Anime-RPG-World
Herzlich Willkommen auf ARW, :)
Hier ist dem Traum von freier Fantasy keine Grenze gesetzt.
Hier findet ein Wechsel von RPG und Gequatsche statt.
Hast du Ideen und Träume, die du verwirklichen möchtest?
Oder du bist ein Abenteurer?
Dann bist du hier genau richtig!
Melde dich bei uns kostenlos an!
Oder bist du schon Mitglied?
Dann erforsche das Forum!

Liebe Grüße dein ARW- Team

Anime-RPG-World

Neustes Mitglied: http://anime-rpg-world.forumieren.com/u892
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 15 ... 29  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Sa 30 Jul 2011, 22:19

Phil hatte nur laut aufgelacht und war Phoebe natürlich direkt nachgelaufen, eingeholt hatte er sie dann aber letztendlich nicht, nein, er blieb vorher sogar ein wenig schlitternd stehen, da Phoebe Grace direkt in die Arme gelaufen war. Dieser blickte auch total erstaunt drein und Phil selbst unterdrückte sich einen leisen Fluch. Die verwirrten Blicke der anderen ignorierte er auch gekonnt. Was 'ne Scheiße.

Grace hatte sich gerade mit Ethan unterhalten, als ihm Phoebe plötzlich direkt in die Arme gelaufen war. Irritiert runzelte Grace die Stirn und lachte kurz auf, da er dachte, es würde sich um eine einfache, stürmische Begrüßun handeln. Er wollte gerade einen kleinen Scherz bringen, als er spürte, wie sein T-Shirt an seiner Schulter langsam aber sicher nass wurde und Phoebe unkontrolliert zitterte. "Phoebe?", fragte er besorgt nach und neigte seinen Kopf ein wenig, um seine Freundin ansehen zu können. "Hey, was ist passiert?", murmelte er mit einem beruhigenden, aber immer noch besorgten Unterton, während er den anderen in der Runde, die neugierig, aber auch besorgt dreinblickten, mit einem Deut klarmachte, dass sie verschwinden sollten. Ohne große Widerworte ging die Truppe ein paar Schritte von den beiden weg, während Ethan Phil mitzerren musste, da dieser anscheinend nicht weggehen wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Sa 30 Jul 2011, 22:23

Phoebe atmete einmal tief durch, zitterte aber noch immer. "Phil", murmelte sie heiser, ließ ihren Kopf jedoch an seiner Schulter liegen. Wie sollte sie das jetzt bitte sagen? Sie konnte ja schlecht einfach so erzählen, dass Grace' Freund sie mehrere Male geküsst hatte. Sie war einfach vollkommen überfordert und vor allem wollte sie Grace den Abend nicht vermiesen. "Lass mich einfach nicht allein, okay?", fragte sie leise und sah ihn nun an. "Bitte. Ich erklär' es dir Zuhause, in Ruhe. Lass mich nur nicht allein." Denn jetzt war Phil sicherlich erst Recht sauber und mittlerweile traute sie ihm alles zu. Wer konnte schon wissen, was er machen würde, wenn er nicht bekam, was er wollte?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Sa 30 Jul 2011, 22:37

Grace runzelte verwirrt seine Stirn und drückte seine Augenbrauen zusammen, als Phoebe einfach nur Phils Namen sagte. Phil? Grace ließ einen kurzen Blick in Richtung Genannten schweifen und zog seine Stirn noch mehr kraus. Phil blickte ziemlich finster drein und schien nicht einmal auf Ethan zu reagieren, der ihn von der Seite aus volllaberte. Irgendwas war vorgefallen.
Misstrauisch wand Grace sich wieder an Phoebe und strich ihr beruhigend über dir Haare, während er ihr einen sanften Kuss auf den Kopf gab und dann seinen eigenen an den ihren lehnte. "Ist gut. Ich bleib' bei dir", murmelte er beruhigend und auch, wenn er wissen wollte, was passiert war, blieb er kurz stumm. Erstmal musste Phoebe sich wirklich beruhigen, dann konnten sie worüber auch immer reden. Er bemerkte, dass Ethan anscheinend von Phil abgelassen hatte und nun seinen Cousin verständnislos ansah. Aber Grace schüttelte nur kurz den Kopf, um Ethan zu verdeutlichen, dass er selbst gar keine Ahnung hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Sa 30 Jul 2011, 22:41

"Ich will euch nicht den Abend verderben", sagte Phoebe und ließ Grace dann los. "Ich hoffe, dass ich euch nicht störe. Wenn doch, rufe ich mir einfach ein Taxi und fahre nach Hause oder so. Wie gesagt, ihr solltet den Abend genießen." Sie wollte wirklich nicht, dass sie sich wegen ihr aufregten, zerstritten oder sonst irgendetwas taten. Wenn sie irgendwas machen wollten, wo sie nicht dabei sein sollte, würde sie gehen, damit hatte sie auch kein Problem. Aber sie würde nicht allein mit Phil hier bleiben.
Sie setzte wieder ein schwaches Lächeln auf und griff dann nach Grace' Hand. Phil sah mehr als wütend aus, aber das war wohl kaum ihre Schuld.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Sa 30 Jul 2011, 23:32

"Ach was", Grace schüttelte nur den Kopf, "glaub mir, es würde nichts bringen, wenn du wegfährst. Ich würde mir doch eh die ganze Zeit Gedanken machen", fügte er dann noch hinzu und erwiderte das schwache Lächeln von Phoebe. "Und außerdem bin ich froh, dass du wieder hier bist." Bei dieser Antwort schlich sich ein sanftes Grinsen auf Grace' Züge, bevor er Phoebe kurz auf den Mund küsste. Dann jedoch sah er sie wieder ernst an. "Aber trotzdem: was ist passiert?", hakte er dann noch einmal nach und runzelte nachdenklich seine Stirn. Es musste ja schon etwas gewesen sein, wenn Phoebe so aufgewühlt in seine Arme lief.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Sa 30 Jul 2011, 23:39

Phoebe biss sich auf die Lippe und sah sich einmal kurz um, als hätte sie Angst beobachtet zu werden, die Anderen standen jedoch in einem ziemlich gesunden Abstand von ihnen. "Phil und ich haben noch ein bisschen getrunken, du weißt wie wenig ich vertrage", fing sie dann vorsichtig an, mittlerweile hatte sie sich ja wieder beruhigt. "Als die Anderen dann alle abgehauen sind, sind wir auch gegangen, einfach ein bisschen die Beine vertreten. Ich fand das, was er gesagt hat, eigentlich alles nur lustig, und bin ihm gefolgt. Dann hat er mich geküsst und ehe ich mich versah, war ich zwischen ihm und dem Baum gefangen." Sie wandte den Blick ab und spürte, wie ihr das Blut in die Wangen schoss. Eigentlich wollte sie ihm das ja gar nicht erzählen. "Er hat mich ständig geküsst, hat meine Proteste zerschlagen und fand es im Allgemeinen ziemlich lustig." Sie fuhr sich mit der Hand durchs Haar und sah kurz zu Grace. "Ich hatte einfach Angst."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 00:03

Grace hatte Phoebe stumm zugehört, jedoch sein Blick sprach Bände. Die schon bekannte Wut stieg wieder in dem Jungen auf, während er seine Zähne stark aufeinander biss und seinen Kopf augenblicklich zu Phil drehte. Dieser stand immer noch schlecht gelaunt neben Ethan und Grace wurde noch wütender. "Dieses Arschloch...!", zischte er wütend, ballte seine Hände zu Fäusten und ging mit schnellen Schritten auf den Blauhaarigen zu. Wie konnte dieser Dreckssack es wagen Phoebe anzufassen! Auf dem Weg wurde Grace schneller, hob schon schlagbereit seine Faust und er wollte gerade zuschlagen, als er plötzlich zur Seite geschubst wurde und seine Faust Phils Wange nur locker streifte. "Bist du bescheuert?!", wurde er gleich von Ethan angeschrien, der sich schützend vor Phil stellte, welcher nur provozierend auflachte, als Grace ihm einen weiteren, hasserfüllten Blick zuwarf. "Dein beschissener Freund ist bescheuert!", giftete Grace nur sauer und zeigte auf Phil. "Der soll seine dreckigen Finger bei sich lassen oder ich brech' sie ihm, sollte er Phoebe noch einmal anrühren!" Ein weiteres Lachen von Phil, was Grace nur noch mehr provozierte, erklang, während Ethan nur seinen verständnislosen Blick von Grace zu Phoebe laufen ließ. Was?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 00:08

"Grace!" Noch bevor Phoebe wirklich losstürzen konnte, war Ethan bereits bei ihm und schubste ihn - Gott sei Dank - zur Seite. Bei ihm angekommen, griff sie nach seiner Hand und sah ihn an. Sie spürte Phils Blick geradezu und sie war sich sicher, dass er mehr als nur provozierend war, aber sie ignorierte ihn einfach. "Komm schon Grace, das ist er nicht wert. Er ist betrunken und will dich jetzt eh nur provozieren." Das wollte er nämlich ganz eindeutig. "Du hast es nicht nötig ihn zu schlagen." Und er konnte sich das schon mal gar nicht erlauben. Das ganze Desaster hatten sie ja schon einmal mit Adrian, der tatsächlich zur Polizei gehen wollte. Wieso war Phoebe eigentlich immer der Grund dafür, dass Grace fast ins Gefängnis kam? Sie sah noch einmal kurz zu Phil, wandte den Blick aber sofort ab. In keinster Weise war er es wert, dass Grace sich die Hände schmutzig machte. Immerhin würde sein "Freund" fortan wohl eh die Finger von ihr lassen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 00:31

"Ich hab es nicht nötig? Phoebe, der Kerl hat dich angepackt und wenn -" Grace kam nicht dazu seine Antwort zu beenden, da Phil ihn schon unterbrach. "Na los, komm schon Gracie, schlag zu!", provozierte er weiter und hielt ihm sogar noch seine Wange hin, bekam dafür aber nur den Ellenbogen von Ethan in die Rippen geschlagen. "Was soll die Scheiße eigentlich, was ist los?!", zischte der Grünhaarige wütend, da anscheinend jeder wusste, worum es ging nur er wie ein Idiot rumstand und versuchte einen Streit zu schlichten, obwohl er nicht einmal den Grund dafür wusste. "Wie gesagt", brummte Grace immer noch wütend, "der da soll es nicht wagen noch einmal Phoebe anzufassen." Ethan wand seinen Blick zu Phil, als Grace auf diesen deutete. "Phil?" - "Was?", fragte dieser unschuldig und hob seine Augenbraue. "Alter, ich hab sie nur geküsst verdammte Scheiße, die sollen sich nicht so anstellen!" Ethans Augen weiteten sich und er sah seinen Freund erschrocken an. "Phil!", rief er dann energisch aus, drehte sich um und schubste ihn leicht. "Bist du noch ganz dicht?!" - "Mein Gott, was wollt ihr von mir?! Nur weil er nicht auf sein Mädel aufpassen kann und ich sie geküsst habe? Macht hier nicht so ein Drama daraus, ihr stellt euch wirklich an. Am Ende hat sie sogar nachgegeben, ich bin hier sicher nicht derjenige, auf den ihr die ganze Schuld schieben könnt. Kommt mal klar!"
Grace konnte es nicht fassen. Wie krank war dieser Kerl eigentlich? Wieder flammte die Wut in ihm auf, er wurde jedoch sofort von Ethan aufgehalten. "Lass es Grace. Das bringt nichts. Geht nach Hause, ich kümmer mich schon um Phil", meinte er streng und deutete mit seinem Kopf nach rechts, duldete anscheinend keine Widerrede, da er sich sofort umdrehte, Phil an den Schultern packte, dann in die andere Richtung schob und anscheinend auf ihn einredete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 00:37

Bitte was? Sie htte nachgegeben? Ja, damit sie ihn beißen konnte, damit er sie endlich losließ. Wenn er selbst das falsch deutete, dann war ihm absolut nicht mehr zu helfen. "Er ist ein Arsch", murmelte sie leise und seufzte dann. "Und ich hab euch den Abend verdorben und es tut mir Leid Grace. Aber vielleicht hat dein Cousin Recht, vielleicht sollten wir uns wirklich auf den Heimweg machen." Sie mussten nur Grace' Tante anrufe, die würde das sicherlich verstehen.
Phil war echt noch gestörter, als sie eigentlich angenommen hatte. Er hatte sie ja nur geküsst. Das wäre an sich auch nicht schlimm gewesen, wenn sie a) nicht in einer Beziehung gewesen wäre und b) einverstanden gewesen wäre. Sie war aber mit Grace zusammen und fand es nicht toll, wenn er sie küsste. Also war es nicht 'nur' ein Kuss. Abgesehen davon, dass es sicher zwanzig waren - die am Hals nicht mitgezählt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 00:46

Grace schnaubte wütend und ballte seine freie Hand ein paar Mal zu einer Faust, während er versuchte sich zu beruhigen. Phil war wirklich gestört. Er hatte sowas nicht von ihm erwartet. Aber da sah man wieder wie man sich in manchen Leuten irren konnte. Wieso war Ethan so gut mit einem wie Phil befreundet? Wieder schnaubte Grace, bevor er sich zu Phoebe wand. "Du hast nachgegeben?", fragte er das Mädchen vor sich und drückte seine Augenbrauen zusammen. Ihm war dieses kleine Detail natürlich nicht entgangen - wie auch? Zwar konnte er sich nicht vorstellen, dass Phoebe wirklich nachgegeben hatte, aber wieso sollte Phil lügen? Er bereute ja nicht was er getan hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 00:50

Phoebe biss sich auf die Lippe und sah ihn kurz an. Sie hatte erst seine Tante angerufen, immerhin hatte sie ihre Nummer auch, die sich dann auch bereit erklärt hatte die Beiden abzuholen. In der Zeit hatte sie versucht einen richtigen Satz zu planen, mit dem sie Grace alles erklären konnte. Ein falsches Wort und er würde wieder ausrasten!
"Jein", antwortete sie dann und zog ihre Ärmel ein Stück nach vorn, so dass ihre Hände darin verschwanden, denn ihr war wirklich ziemlich kalt. "Ich habe am Ende nachgegeben, aber nicht weil ich ihn küssen wollte oder so, um Gottes Willen." Sie sah Grace direkt an. "Er saß auf mir drauf und ich hab ihn nicht von mir weggekriegt. In dem Moment, in dem er aber gedacht hat, dass ich ihn küssen wollte, hat er mich aber losgelassen, so dass ich überhaupt erst einmal aufstehen konnte." Sie schwieg einen Moment und sah ihn einfach nur an. "Wieso sollte ich irgendwen anders küssen wollen, als dich?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:00

Grace runzelte seine Stirn und sah Phoebe kurz stumm an, musterte ihr Gesicht, bevor er leise seufzte und sich mit gespreizten Fingern durch die Haare strich. Er schüttelte seinen Kopf und bemerkte erst jetzt wirklich, dass sie von den anderen Leuten immer noch angestarrt wurden, wenn auch nicht mehr so auffällig wie am Anfang. Er warf einen kurzen Blick auf Phoebes Hände, die schon fast in ihrem Pullover verschwunden waren und lächelte sanft, während er den Reißverschluss an seinem Kapuzenpulli öffnete und diesen dann auch auszog. "Vielleicht findest du andere ja attraktiver als mich", meinte er, grinste Phoebe an, während er sie den Pullover anziehen ließ und dann einen Arm um ihre Schulter legte, bevor er sie kurz küsste. Dann machten die beiden sich langsam auf den Weg zum Treffpunkt, den Phoebe mit Gwen ausgemacht hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:04

Phoebe griff nach seinem Arm, was durch den Pullover etwas schwierig, aber nicht unmöglich war. "Niemand ist attraktiver als du. Verstanden?", fragte sie und sah ihn einen langen Moment an, ehe sie ihn zu sich runter zog und ihm einen langen Kuss gab. Sie liebte diesen Typen und er war perfekt so wie er war. Perfekt mit all seinen kleinen Macken und Fehlern und auch wenn er es mit einem Grinsen sagte, wusste sie, dass er das niemals vollkommen ausschloss. Wenn er wissen würde, dass sie niemanden ihm vorziehen würde, dann würde er nicht immer so ausrasten. Sie wollte aber, dass er es wusste, weil sie mit ihm glücklich war und sie nicht wollte, dass er sich um so etwas sorgte. Als sie ihn, nach einer gefühlten halben Ewigkeit wieder losließ, wurden sie nicht nur von ein paar Leuten merkwürdig angeguckt. Noch nie knutschende Jugendliche gesehen? Phoebe verdrehte die Augen, griff wieder nach Grace' Hand und ging mit ihm zum Treffpunkt, wo Gwen wenige Minuten später auftauchte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:13

Grace hatte den Kuss nur lächelnd erwidert und auch, wenn er sich sicher war, dass Pheobe es nicht einfach nur so dahersagte - sicher sein konnte er sich ja so oder so nicht sein. Aber es freute ihn, sowas von Phoebe zu hören auch wenn es unter Pärchen sicher eine Selbstverständlichkeit war.
Bei Gwens Auto angekommen, bekam Grace gleich einen erstaunten Blick zugeworfen. "Wo sind die anderen?", erkundigte sich Gwen irritiert und von Grace kam nur ein schwaches Schulterzucken. "Ethan ist bei Phil und ich glaube, das wird noch lange dauern. Christina weiß ich leider nicht, sie ist irgendwann in der Zwischenzeit anscheinend verschwunden", antwortete Grace ehrlich, ohne unnötige Informationen preiszugeben, die Gwen dazu veranlassen würden, sich Sorgen zu machen. Die ältere Frau nickte daher nur kurz, bevor sie den beiden Jugendlichen mit einem Deut klarmachte, sich ins Auto zu bewegen. "Und wieso geht ihr schon so früh?", fragte sie lächelnd, blickte nur kurz durch den Rückspiegel zu Phoebe und Grace, bevor sie ihren Blick wieder auf die Straße wand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:17

Phoebe hatte sich mit Grace Jacke zugedeckt und sich dann an ihn gelehnt. "Mir geht es nicht so gut", sagte sie und es war ja nicht einmal gelogen. Dadurch, dass sie sich jedoch so einmummelte, machte es jedoch eher den Eindruck, dass sie krank wurde, als dass sie eine unschöne Begegnung mit Ethans Freund gehabt hatte. Aber das war ja eigentlich egal. Wichtig war nur, dass Gwen sich keine Sorgen machte und das war so wohl am einfachsten - hoffte Phoebe zumindest.
Jetzt blieb nur noch zu hoffen, dass Ethan und Phil sich nicht gegenseitig umbrachten, sondern noch was vernünftiges aus dem Abend machten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:25

Gwen nickte nur einmal verstehend. "Achso, dann ist es natürlich verständlich. Aber gut, solange ihr euch wenigstens ein bisschen amüsiert habt!" Gwen schenkte den beiden auf der Rückbank ein herzvolles Lächeln, das Grace einfach nur erwidern konnte. Wenn Gwen nur wüsste. Trotzdem schwieg Grace erst einmal, strich mit seiner Hand nur über Phoebes Schulter, während er seinen Blick auf die vorbeiziehenden Häuser richtete.
Es dauerte nicht allzu lange, da fuhr Gwen schon auf den Kiesweg vor dem Haus rauf und ließ die beiden raus. Sie wünschte ihnen noch eine gute Nacht und fuhr dann auch schon wieder weg, während Grace mit Phoebe in das Haus ging. Er seufzte leise, als er die Tür geschlossen hatte. Dass der Tag so enden würde, hatte er nicht gedacht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:29

Phoebe blieb einen Moment still im Flur stehen und dann zog sie sich langsam die Jacken aus. "Es tut mir Leid, Grace", beteuerte sie noch einmal und sah ihn an. "Ich wollte dir den Abend wirklich nicht verderben." Eigentlich hätte sie einfach wo anders hingehen sollen. Sie hätte nicht direkt zu Grace rennen müssen. Aber in dem Moment hatte sie eben einfach nur Angst gehabt, da dachte man nicht allzu viel nach.
"Ich gehe dann jetzt schlafen", sagte sie dann leise und hatte wirklich schreckliche Schuldgefühle. "Kommst du mit, oder ..?" Nun ja, viel konnte man um diese Uhrzeit nicht mehr machen, aber er konnte ja auch nicht schlafen, wenn er nicht müde war und dadurch, dass sie eh den ganzen Abend ruiniert hatte, würde sie ihn sicherlich zu nichts zwingen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:34

"Hey, es ist nicht deine Schuld. Woher solltest du wissen, dass Phil sowas machen würde?", versuchte Grace Phoebe zu beruhigen und lächelte sie sanft an. Es brachte wirklich nichts, wenn das Mädchen sich jetzt Schuldgefühle machen würde. Ändern würde es im Endeffekt ja dann auch nichts, oder? Auf Phoebes Frage, ob er mit schlafen kommen würde, nickte er einmal lächelnd. "Ja. Viel machen kann ich ja so oder so nicht", meinte er mit einem schwachen Schulterzucken, bevor er Phoebe an sich zog und seine Lippen auf ihre legte. "Hör auf so ein Gesicht zu ziehen", flüsterte er an ihre Lippen, gab ihr einen weiteren Kuss und sah ihr dann in die Augen. Er mochte es nicht, wenn Phoebe sich so fertig machte - und dann auch noch für etwas, für das sie nichts konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:39

Phoebe lächelte ihn schwach an und küsste dann noch einmal kurz seine Lippen. "Ich liebe dich." Und wie sie ihn liebte. Er war einfach nur wundervoll und sie war so unfassbar glücklich mit ihm. Nun griff sie aber nach seiner Hand und zog ihn mit sich die Treppe hoch, da ihr wieder kalt war und sie mittlerweile tatsächlich ziemlich müde war. Sie wollte also ins Bett und nicht im Flur stehen. Oben im Schlafzimmer angekommen, schloss sie die Tür hinter sich und schlüpfte dann in ihren Schlafanzug. Da dieser aber ziemlich kurz war - Grace musste ja auch immer auf seine Kosten kommen - verschwand sie augenblicklich unter der warmen Decke, hatte den Blick jedoch weiterhin auf Grace gerichtet und mittlerweile wieder ein schwaches Lächeln auf den Lippen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:49

Grace hatte Phoebe nur grinsend dabei beobachtet, wie sie sich schnell umgezogen hatte nur um dann schnell unter der waremen Decke zu verschwinden. Im gegensatz zu ihr, zog Grace sich ganz gemächlich um, bevor er zu dem Mädchen ins Bett stieg und sie sanft anlächelte. Er gab ihr noch einen Kuss, hauchte ihr ein etwas verspätetes "Ich liebe dich auch" entgegen, bevor er sie in die Arme schloss und genüßlich ihren Duft einatmete. Scheiß auf Phil oder sonstwen. Er hatte Phoebe, war glücklich mit ihr und in solchen Momenten braucht er gar nichts anderes. Mit Phoebe war glücklich, was wollte er da noch?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:53

Es dauerte gar nicht lange, bis Phoebe an seiner Seite eingeschlafen war. Die Müdigkeit war wie ein Wasserfall über sie hereingebrochen, als sie erstmals im Bett gelegen hatte. Aufregung machte sie jedes Mal müde und heute hatte es definitiv genug Aufregung gegeben. So kam es auch, dass sie mehr als gut an Grace' Seite schlief und keinen einzigen Gedanken mehr an Phil verschwendete.
Als sie am nächsten Morgen wach wurde, lag sie noch immer in Grace' Armen. Es war schon etwas später, die Sonne stand schon hoch am Himmel, aber sie war immer noch müde. Also ließ sie sich wieder zurückfallen und schmiegte sich wieder an ihren Freund. Was stand heute eigentlich auf dem Plan?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 01:57

Grace hatte bemerkt, wie sich etwas in seinen Armen bewegt hatte und träge seine Augen geöffnet. Gleich wurde er von der Sonne geblendet und stöhnte ein wenig gequält auf, während er die Tatsache verfluchte, dass sie die Vorhänge nicht geschlossen hatte. Er murrte leise, als sich Phoebe wieder bewegte, lächelte aber, als sie sich wieder in seine Arme kuschelte. Wieder öffnete er träge seine Augen, gewöhnte sich an die neuen Lichtverhältnisse und seufzte dann leise, bevor er herzhaft gähnte. Wie viel Uhr hatten sie überhaupt? "Bist du wach?", nuschelte er müde an Phoebes Kopf, während er sich kurz durch die Haare fuhr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 02:01

"Nein", murmelte Phoebe leise und kniff die Augen zusammen. Es war noch viel zu früh und sie hatte Kopfschmerzen. Das lag sicherlich an dem Alkohol. Auch wenn sie gar nicht so viel getrunken hatte, spürte sie die Auswirkungen des ungewohnten Alkoholkonsums doch ziemlich eindeutig. Nie wieder Alkohol, das sollte sie sich endlich merken!
Mit der Zeit wurde sie aber ein bisschen wacher und das Licht blendete nicht mehr so heftig. Auf ihre Lippen stahl sich ein kurzes Lächeln und sie schob Grace' T-Shirt auf einmal nach oben und begann seine Brust mit kleinen Küssen zu übersähen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   So 31 Jul 2011, 02:08

Grace war kurz überrascht über Phoebes plötzliche Handlung, ließ es aber mit Freuden passieren, während sich ein Grinsen auf seine Lippen schlich. Jup, das gefiel ihm. Und jetzt war ihm sicher egal wie viel Uhr sie hatten oder dass das verdammte Licht zu grell war. Er schloss lächelnd seine Augen und genoss einfach Phoebes Liebkosungen, während seine Hände beinahe wie automatisch zu den Hüften des Mädchens wanderten. Mit einer schnellen Bewegung hatte er Phoebe auf sich positioniert und stahl ihr auch gleich noch einen Kuss, während seine Hände über ihre Seiten strichen. Jetzt war er wach,
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   

Nach oben Nach unten
 
Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er
Nach oben 
Seite 1 von 29Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 15 ... 29  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anime-RPG-World :: Archiv :: Erinnerungen an vergangene Zeiten :: W-X-
Gehe zu: