Anime-RPG-World
Herzlich Willkommen auf ARW, :)
Hier ist dem Traum von freier Fantasy keine Grenze gesetzt.
Hier findet ein Wechsel von RPG und Gequatsche statt.
Hast du Ideen und Träume, die du verwirklichen möchtest?
Oder du bist ein Abenteurer?
Dann bist du hier genau richtig!
Melde dich bei uns kostenlos an!
Oder bist du schon Mitglied?
Dann erforsche das Forum!

Liebe Grüße dein ARW- Team

Anime-RPG-World

Neustes Mitglied: http://anime-rpg-world.forumieren.com/u892
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Black Blood Brothers (BBB)

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


231110
BeitragBlack Blood Brothers (BBB)

Story:

Der Anime Black Blood Brothers handelt von den zwei Vampirbrüdern Jirou und Kotarou Mochizuki. Sie sind auf dem Weg zu der Special Zone, einem Ort an dem die Vampire (Black Blood) und Menschen (Red Blood) friedlich zusammen leben. Kotarou ist noch recht jung und oft unbesonnen, deshalb hat Jirou alle Hände voll damit zu tun auf ihn aufzupassen.

Das Schiff auf dem sie reisen, wird von der Vampirhunter-Elitetruppe, dem Company Supressions Team angegriffen, da sich auf ihm auch einige Vampirrebellen aufhalten. Unter ihnen soll sich auch ein Kowloon Child befinden. Diese werden gnadenlos von der Company gejagt, denn sie sind eine sehr ansteckende Vampirart. Normalerweise können Menschen nur dann in Vampire verwandelt werden, wenn sie gebissen werden und das Blut eines Vampires trinken. Bei einem Kowloon Child reicht es aus, wenn sie nur das Blut ihres Opfers trinken. Auch Vampire fürchten sie, denn ihr Biss kann jeden, egal ob Mensch oder Vampir ihre Kontrolle aufzwingen. Aus diesem Grund ist die Gefahr, dass die Kowloon Child-Blutlinie die Menschheit ausrotten könnte sehr groß. Sie zu bekämpfen und zu töten ist jedoch nicht besonders einfach, denn nicht alle Vampire sind gegen Sonnenlicht anfällig, sondern können im Tageslicht umherwandern. Silber allerdings ist tödlich für alle Vampire und sie können durch Knoblauch und Kreuze in Schach gehalten werden.

Jirou und Kotaru können dem Angriff auf dem Schiff entgehen und treffen auf eine Comprimizerin der Company. Mimiko Katsuragi hat die Aufgabe im Namen der Company Vampiren bei der Eingliederung in der Special Zone zu helfen und dafür zu sorgen, dass sie sich friedlich verhalten. Als sie erneut auf die Rebellengruppe treffen, dauert es nicht lange bis das Supressions Team der Company sie wieder aufgespürt hat. Doch Jirou scheint, obwohl er weit größere Kräfte als ein gewöhnlicher Vampir, hat nicht zu den Bösen zu gehören und Mimiko stellt fest, dass auch die Mitglieder der Rebellengruppe eigentlich keine bösen Absichten haben. Auf einmal ist Kotaru verschwunden, und die Rebellen werden vor dem Supressions Team durch eine Fähigkeit gerettet, die normalerweise nur ein Kowloon Child haben kann. Wer ist der Verräter in den Reihen der Rebellen und schwebt Kotaru in Gefahr? Jirou bietet dem Surpressions Team der Company seine Hilfe im Kampf gegen das Kowloon Child an, denn er hat schon vor zehn Jahren auf der Seite der Menschen in Hong Kong als Vampirkiller namens Silver Blade gekämpft. Das ist der Grund, warum er nicht nur Freunde unter den Vampiren hat, doch auch den Menschen und der Company kann er nicht vorbehaltlos trauen. Kann er seinen Bruder mit der Hilfe von Mimiko retten und was für Gefahren erwarten sie noch in der Special Zone?



Charaktere:

Jinnai Shougo



Innerhalb Order Coffin Company obliegt ihm die Leitung über die sogenannten Compromiser, diejenigen die Streitigkeiten zwischen Menschen und Vampiren versuchen auf friedlicher Basis zu lösen, ohne jedwede Form von Gewalt anzuwenden, und somit ist Jinnai Shougo auch der Chef von Mimiko Katsuragi. Jinnai gehörte ebenfalls zu denjenigen, die sich vor 10 Jahren in Hong Kong den Kowloon Child entgegen stellten, kämpfte damals Seite an Seite mit Jirou Mochikzuki und Sei, zu dem er immer noch besten Kontakt pflegt. Bekannt ist er vor allem für seine Gerissenheit und soll in Auftrag des Präsidenten der Order Coffin Company, Mitaka Onezawa, dafür Sorge tragen, dass Jirou sich ihnen anschließt; wie er das zu bewerkstelligen versucht, bleibt dabei ihm selbst überlassen, dass er mit dem was er tut Erfolg haben wird, steht wahrscheinlich aber außer Frage. Aus den vergangenen Tagen kennt er selbstverständlich neben Sei auch Kain, mit denen er nun regelmäßig eine Partie Mahjongg spielt, wo Sei allerdings meistens als Sieger herausgeht.



Hibari Kusunogi



Eine junge Kollegin von Mimiko Katsuragi, die sie fast ausschließlich mit Senpai anspricht, und die wohl noch recht frisch als Compromiser arbeitet. Neben der Neigung aus großer Spannung heraus immer den servierten Tee aber auch andere Getränke zu verschütten, zeichnet sich Hibari vor allem als ausgezeichnete Quasselstrippe und Tratschtante aus. Sie ist immer auf den neuesten Stand von in der Stadt umhergehenden Neuigkeiten und Gerüchten, so etwa wie denjenigen um Jirou Mochizuki, der vor kurzem die Stadt betreten hat. Wenn eines gewiss ist, dann dass bei ihr garantiert kein Geheimnis sicher ist, ganzgleich ob sie vorher versprochen hatte nichts zu sagen, was auch Mimiko wieder einmal eindrucksvoll feststellen muss, obwohl die beiden eigentlich mehr oder weniger miteinander befreundet sind.

Dazu gesellt sich bei ihr eine blühende Fantasie, die auf einer Reihe von Spekulationen aufgebaut ist und sie zum Ergebnis kommen lässt, dass zwischen ihrer Freundin und dem Vampir auf jeden Fall eine Romanze laufen muss, mit ordentlichen Körperkontakt. Obwohl sie zuerst noch behauptet furchtbare Angst vor Jirou zu haben und ihn auf keinen Fall begegnen möchte, so scheint alleine die Vorstellung von ihm gebissen zu werden, sehr erregend für sie zu sein und wird über das ganze Gesicht knallrot.



Mimiko Katsuragi



Mimiko wurde als Waise von der Order Coffin Company aufgenommen, dort aufgezogen und arbeitet seit sie erwachsen ist für das Compromise Team. Ihr neuster Auftrag auf Geheiß ihres Chefs Jinnai Shougo ist es, sich um das Brudergespann Jirou und Kotarou Mochizuki zu kümmern, was sich für sie als problematischer herausstellt als zunächst angenommen.

Mimiko weist einen starken Idealismus aus, nimmt an den Problemen und Sorgen anderer teil, versucht soweit ihr es möglich ist diese zu lösen und macht dabei keinen Unterschied zwischen Menschen und Vampire, was in dieser Zeit nur sehr selten vorkommt. Dazu hat vermutlich auch ihre eigene Vergangenheit als Waise beigetragen, denn das gleiche Schicksal möchte sie anderen Leuten ersparen, möchte den Vampiren zeigen, dass sie nicht vollkommen auf sich alleine gestellt sind und wünscht nichts sehnlicheres als eine friedliche Koexistenz zwischen beiden Rassen. So sind wohl auch ihre Ideale hauptsächlich dafür verantwortlich, dass sie diesen Job weiterhin ausführt, da sie selber sich nur allzu gerne mal über die niedrige Bezahlung beschwert.

Gleichwohl besitzt sie ein feuriges Temperament, das schnell in Rage zu versetzen ist, was allen voran Jirou nur zu gut feststellen muss. So erwischen sich beide zunächst komplett auf den falschen Fuß, zanken sich, giften sich an und Jirou muss dann unter ihrer Impulsivität mächtig leiden, da sie unter bestimmten Bedingungen, die sie scheinbar ziemlich aufwühlen, schnell zur Gewalt neigt; dagegen klappt es mit Kotarou schon mal wesentlich besser. In ihrer Wut kann sie dann sehr bestimmend herüber kommen und richtig gallig strikte Anweisungen geben. Dennoch findet sie irgendwie Gefallen an Jirou und zwar deutlich mehr als sie selber zugeben möchte; zwar weiß sie selber nicht genau warum, aber alleine schon das Pflichtbewusstsein ihrer Arbeit gegenüber reicht aus um ihnen hilfreich zur Seite zu stehen und ihnen einen Weg zu ihrem Ziel der Special Zone zu bahnen, doch auch die beiden an sich liegen ihr sehr am Herzen. Und erklärt letztlich sich sogar dazu bereit mit ihnen ihre Wohnung zu teilen, wenn auch nur temporär.



Rinsuke Akai



Rinsuke ist ein guter alter Bekannter von Jirou Mochizuki, der für ihn auch die Schiffsfahrt nach Yokohama organisiert hat, die bekanntermaßen ein wenig holprig ablief, was er allerdings damit wieder gutmacht, dass er ihn aus dem Gewahrsam des Suppression Team befreit. Selber Mitarbeiter der Untersuchungsabteilung innerhalb der Order Coffin Company kennt er Badrick Serihan gleichermaßen, der ihn aber wohl etwas zu brummig und stur ist und ihn deshalb immer wieder gerne ein wenig triezt; und ihn außerdem aufgrund seiner Art Bad-Chan nennt. Rinsuke gehört zu der Sorte Mensch, die mit einer übergreifenden Exzentrik ausgestattet ist, die bisweilen in einer gewissen Tückigkeit gipfelt. Teils ausgeflippt und auf jeden Fall ziemlich unbeschwert, kann er so aber auch ein bisschen anstrengend für die anderen werden. Auf seine Hilfe kann sich Jirou aber für gewöhnlich voll und ganz verlassen.



Kotarou Mochizuki



Kotarou verhält sich genau so, wie man es von einem Kind in seinem Alter erwarten würde: verspielt, in höchsten Maße kindlich und ebenso darf eine gewisse Neugier auch nicht fehlen. Meistens gut gelaunt, kann der Luftikus so für ziemlich viel Wirbel sorgen und vor allem seinen Bruder Jirou gehörig auf die Nerven gehen, was dieser dann mit bestimmten Disziplinarstrafen quittiert, die alles andere als zimperlich sind; so wird Kotarou hin und wieder durch die Gegend geschleudert und anschließend gegen den harten Betonboden geschmettert, was diesen aber ungewöhnlicherweise nichts auszumachen scheint; was wohl nicht nur aus purer Gewohnheit resultiert.

Er ist ein wahrer Sonnenschein, der sehr kontaktfreudig ist und schnell sich mit anderen anfreunden kann, so etwa wie das kleine Vampirmädchen Chan oder Mimiko, die er beide sehr mag. Durch diese seine Art agiert er allerdings unvorsichtig. Dafür trägt er sein Herz am rechten Fleck und zeigt einen bemerkenswert rechtschaffenen Wesenszug. Personen die diese Ideale nicht mit ihm teilen, zögert er nicht seine Meinung zu sagen und das offen und direkt, ohne entfernt daran zu denken, dass ihn diese Offenheit eventuell auch schaden könnte und gleich wer sein Gegenüber sein mag. So gleichen sich die beiden Brüder nicht nur äußerlich recht wenig, sondern genauso vom Charakter. Aber auch die markanten Schwächen seines Bruders vor Wasser und der Sonne teilt er nicht mit ihm und kann sich beiden gefahrlos aussetzen.



Cassandra Jill Warlock



Einst war sie die Freundin von Jirou Mochizuki und Alice Eve bis zu dem Tag als sie im Zuge des Kowloon Shock von Adam Wong gebissen worden ist, sich ebenfalls in einen Kowloon-Vampir verwandelte, beide verriet und letztlich für den Tod von Alice verantwortlich gewesen ist. Seither ist Cassandra das Hassobjekt für Jirou. Gemeinsam mit ihren beiden "Brüdern", den Menschen Zaza und dem Vampir Yafuri Chao, führt ein bestimmtes aber unbekanntes Ziel sie zur Special Zone, wo sich die einstigen Freunde abermals über den Weg laufen.

Früher war sie eine gute Freundin für beide, auf die sie sich stets verlassen konnten und die beiden aus den einen und anderen Schlamassel heraus holte. Nach ihrer Verwandlung änderte sich das grundlegend und sie entwickelte sich zu einer heimtückischen Person, die nach Belieben mit den Gefühlen anderer spielt und dabei ihre wahre Freude dran hat. Trotz der veränderten Beziehung zu Jirou, bezeichnet sie die Zeit, die sie mit beiden verbracht hatte immer noch als die schönste in ihrem Leben. Passend zu ihrer gewöhnlichen Listigkeit, besitzt sie darüber hinaus die Fähigkeit sich in jeder beliebigen Person zu verwandeln und so andere zu täuschen, weshalb sie nicht umsonst den Namen Black Snake inne hat. Gegenüber ihren beiden Gehilfen bzw. "Brüdern", wie sie sie nennt, pflegt sie ein sehr inniges gar fürsorgliches Verhältnis, wenngleich sie sich insbesondere mit Zaza ab und an mal einen kleinen Spaß gönnt, wie sie selber erzählt, sobald er wieder einmal einen Körperwechsel vollzieht und sein eigentlicher Körper wie eine leere Hülle daliegt.



Cain Warlock



Cain ist der etwas überfürsorgliche Diener von Sei und stand ihm schon vor 10 Jahren während dem Kowloon Shock zur Seite. Heute erfüllt er genau die selbe Aufgabe in der Special Zone und sorgt für die Sicherheit sowohl von Sei als auch den Stadtbewohnern. Als mächtiger Zauberer ist er in der Lage sich jedem Feind in den Weg zu stellen und kann sich obendrein noch in einen blauen Wolf bzw. einer Mischform verwandeln, falls es mal wirklich eng werden sollte.

Aus früheren Tagen kennt er auch Jirou Mochizuki, doch ihr Verhältnis kann man mehr als zwiespältig bezeichnen. Als strenge, ernste Person mit einem großen Pflichtbewusstsein und einem gewissenhaften Verhalten, kann er den Auftreten Jirous nur sehr wenig abgewinnen und betrachtet ihn stattdessen als unverlässlich und einfach nur unreif, jemanden dem Cain nur Misstrauen entgegen bringen kann. Dagegen kennt er dessen Fähigkeiten aber absolut an. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass beide sich bei ihren Wiedertreffen erst einmal, wie in guten alten Tagen, kappeln müssen. Wobei es eigentlich offensichtlich ist, dass sie sich gegenseitig doch auf irgendeiner Weise mögen; was Cain natürlich abstreitet.



Yafuri Chao



Mit Zaza ist Yafuri einer der beiden "Brüder" von Cassandra Jill Warlock, während Zaza aber ein Mensch ist, ist Yafuri ein direkter Nachkomme des Kowloon King. Nicht nur äußerlich macht er den Eindruck eines Heranwachsenden, sondern auch sein ganzes Gehabe kann man sehr gut mit dem eines kleinen Lausebengels vergleichen. Befehle sind ihm gelinde gesagt zuwider, sei es diejenigen von Zaza noch die von Cassa höchstpersönlich. Viel lieber verfolgt er seine ganz eigenen Ambitionen, kann dahingehend richtig starrköpfig sein und zeigt sich gegenüber jeglichen gutgemeinten Ratschlägen offensichtlich immun. Ihm giert es danach sich in einem Kampf beweisen zu müssen und das wenn möglich gegen die stärksten vorhandenen Gegnern. So zeigt er praktisch niemanden, außer eventuell mal Cassa, gegenüber Respekt und Gehorsam und besticht vor allem durch sein großes Mundwerk. Dass es bei Yafuri zudem noch um einen ziemlichen Hitzkopf handelt, muss man nicht weiter erwähnen, der es partout nicht leiden kann, wenn man ihn nicht ernst nimmt.

Unterschätzen sollte man den Lümmel aber nicht, denn nicht nur im Schwertkampf ist er äußerst versiert und weiß absolut mit seinen Fähigkeiten umzugehen. Problematischer stellt sich dabei eher seine gehörige Selbstüberschätzung dar und der eigenen Gewissheit sowieso siegreich aus den Kampf zu gehen, wodurch er im Kampf einigermaßen leichtsinnig und unbekümmert agiert und ihn dazu treibt selbst vor Jirou Mochizuki und der Gefahr, die von ihm ausgeht, nichts zu halten. Er ärgert sich aber auch ein wenig, dass Jirou von den anderen beiden und allen voran von Cassa soviel Beachtung bekommt. Gerade von seiner "Schwester" möchte er nämlich anerkannt werden und vielleicht sogar noch mehr.



Sei (Jung)



Als einer der mächtigsten Vampire, die derzeit auf der Erde wandeln, ist Sei, direkter Nachfahre der sogenannten chaotischen Blutlinie, Verwalter und Leiter der Special Zone vor der Küste der japanischen Stadt Yokohama. Genau so wie vor 10 Jahren in Hong Kong erschuf er hier einen Lebensraum für Vampire, in der allerdings auch Menschen leben, mit dem Ziel beide Rassen einander näher zu bringen und sie gleichermaßen zu beschützen. Unterstützung erhält er dabei von seinen beiden Weggefährten Cain Warlock und Jinnai Shougo sowie der Order Coffin Company unter Leitung von Mitaka Onezawa.

In Lauf der vergangenen 10 Jahren wurde Sei wiedergeboren und befindet sich nunmehr im Körper eines kleinen Kindes. Respekt und Hochachtung wird ihm dennoch von allen Seiten geschenkt, was nicht weiter verwunderlich ist. Denn Sei hat in der Zeit nichts von seiner Stärke eingebüßt, wenngleich er immer noch die gleiche Verschwiegenheit aufweist wie damals.

Wie vor 10 Jahren in Hong Kong, hat Sei abermals eine Barriere um die Stadt gebaut, um jeglichen unerwünschten Eintritt eines Vampirs zu verhindern (wie in den gängigen Geschichten ist es Vampiren nur gestattet die Stadt zu betreten, wenn sie vorher von einem Menschen die Erlaubnis dafür bekommen haben; mit dem Zusatz dass dieser Mensch sich dessen bewusst sein muss, dass es sich um einen Vampiren handelt). Diese Barriere ist mehr oder weniger direkt mit seinen Augen gekoppelt, so schließt sie sich, wenn seine Augen geschlossen sind und öffnet sich, sobald er sie aufreißt. Aus diesem Grund hat er auch permanent geschlossene Augen und trägt eine Sonnenbrille. Zusätzlich kann Sei eine dermaßen starke Aura ausstrahlen, dass andere Vampire förmlich davon erdrückt werden und handlungsunfähig werden.

Hinter Sei steckt allerdings noch wesentlich mehr. Nicht ohne Grund wird er von Cain stets mit Ryu-dono angesprochen und ist als Dragon King of the East benannt. Sei kann sich demnach in einen riesigen aus Energie bestehenden Drachen verwandeln, der jeden Vampir dank eines Lichtblitzes im Nu zu Staub werden lassen kann. Im Übrigen ist Sei der jüngere Bruder von der Dark Princess of the North.



Sei



Vor 10 Jahren hatte Sei die Kontrolle über Hong Kong und wurde mit dem später als Kowloon Shock bezeichneten Vorfall konfrontiert. Damals standen ihm sein enger Vertrauter Cain Warlock sowie auch Jirou Mochizuki zur Seite, die gemeinsam die Katastrophe gerade noch abwenden konnten. Zu dieser Zeit befand sich Sei im Körper eines jungen Erwachsenen, der großes Vertrauen in Jirou hegte, allerdings die gleiche Verschwiegenheit aufwies wie heute.



Jirou Mochizuki



Vor 10 Jahren kämpfte Jirou Mochizuki gemeinsam mit den Menschen und anderen Vampiren gegen die Plage einer besonderen Blutlinie von Vampiren, auch Kowloon Children genannt. Mittels seines mit einer silberner Klinge bestückten Katanas (das ihn den Namen Silver Blade bescherte) stellte er sich einer wahren Übermacht gegenüber und tötete schließlich Adam Wong, ihren König, wodurch das unter dem Namen Kowloon Shock bekannte Ereignis beendet wurde und ihm zu einem Kriegshelden machte. In dieser Zeit starb auch seine große Liebe Alice Eve und entwickelte sich der tiefe Hass den er gegenüber Cassandra schürt, die einst eine Freundin der beiden gewesen ist. Heutzutage muss er sich aber mit Vorurteilen herum plagen, auf der Seite der Vampiren gilt er nur als derjenige, der seine eigene Art tötete, während die Menschen befürchten, er könnte sich ebenfalls in einen Kowloon Child verwandelt haben. Gemeinsam mit seinem Bruder begibt er sich nun auf den Weg zur Special Zone, dem Ort an den Vampire friedlich leben können, aus Gründen die er geheim hält.

Trotz seines zweifelhaften Rufes steckt hinter Jirou eigentlich eine gutmütige, höfliche und äußerst zuvorkommende Person. Meistens mit einem sanften, milden Lächelnd im Gesicht tragend, stellt er sich vor seinen Gegenüber, das allerdings auch mal täuschen kann, wie sein Bruder Kotarou leidvoll feststellen muss. In seinem Schlaf möchte Jirou nämlich nur ungern gestört werden, was bei seinen quirligen Bruder jedoch etwas problematisch ist. Zwar ist Jirou keinesfalls verschwiegen und kommt relativ leicht mit anderen in Kontakt, doch Vertrauen schenkt er nur äußerst schwierig jemanden und selbst seinen besten Freunden würde er nie alles über sich verraten. So auch bei dem Compromiser Mimiko Katsuragi, mit der er sich zunächst scheinbar so gar nicht verstehen mag, sie sich mit der Zeit aber immer näher kommen. Durchweg macht er einen einigermaßen relaxten Eindruck, wirkt in seiner Art gelegentlich etwas albern, kann in bestimmten Situationen aber auch diese ablegen und ernst werden. Vornehmlich wenn seine Freunde in Gefahr geraten und mit dem Leben bedroht werden; dann entwickelt er nahezu einen Jähzorn, handelt absolut selbstsüchtig und leichtsinnig und alles andere um ihn herum interessiert ihn nicht mehr. Gerade gegen seinesgleichen agiert er in solchen Momenten unerbittlich und von seiner vormals freundlichen Art ist nichts mehr übrig.

Während sein Bruder ohne Probleme durch Wasser marschieren und in der prallen Sonne herumtollen kann, stellen diese beiden Naturphänomene für Jirou sein Nemesis dar. Ein langwieriger Aufenthalt im Wasser stellt für ihn somit ein Säurebad dar bis zu dem Punkt an dem nur noch ein Skelett von ihm übrig bleibt, während er in der Sonne schön am Dampfen ist und selbst eine massive Schutzbrille sowie ein Sonnenschirm ihn nicht gänzlich davor schützen können. Seine Stärken stehen aber seinen Schwächen in nichts nach und sind ebenso immens. Abgesehen von physischen Stärken, die bei allen Vampiren gegenüber Menschen gegeben sind, kann er zusätzlich nur durch einen schlichten Blick andere nach Belieben kontrollieren, was sich auch auf Gegenstände auswirkt und somit der Telekinese gleicht.



Chan



Weil Chan an einer schweren Krankheit litt, an der sie früher oder später gestorben wäre, bat vor einiger Zeit deren menschliche Mutter, die Vampirin Kelly Wong darum, sie zu beißen und ihre Tochter durch die Einimpfung ihres Blutes ebenfalls in einen Vampir zu verwandeln, um so ihr Leben zu retten. Seit diesem Vorfall übernimmt Kelly nun die Rolle der Mutter für das kleine Mädchen. Chan ist ein fröhliches Mädchen, das ganz altersentsprechend ihren kindlichen Spieltrieb auslebt. Zusammen mit einer Gruppe anderer Vampire befindet sich Chan und ihre Ziehmutter auf einen Schiff mit Zielort Yokohama, um dort zur auf einer Insel existierenden Special Zone zu gelangen. Mit Kotarou Mochizuki, der sich samt seinen Bruder Jirou ebenfalls auf dem Schiff befindet, freundet sie sich nicht weiter verwunderlich schnell an, da beide doch ein wenig ähnlich gestrickt sind und sich beinahe im selben Alter befinden. Zwar weiß Chan sehr genau, wie sie sich im Umgang mit Menschen verhalten soll - tötet sie also nicht und verwandelt sie auch nicht in einen Vampir - dennoch kommt bei ihr ein kleiner Nimmersatt zum Vorschein, der ein wenig unkontrolliert von den Menschen nascht.



Badrick Serihan



Badrick Serihan und seine Einheit das Suppression Team, die unter Befehl der Order Coffin Company steht, eilt der Ruf voraus, bei ihrer Tätigkeit besonders erbarmungslos vorzugehen und nur eine Gruppe von Mördern zu sein. Ganz haltlos sind diese Anschuldigungen nicht und es lässt sich tatsächlich eine gewisse Kompromisslosigkeit erkennen. Jedoch nur alles zum Schutze des Ganzen, die Special Zone vor jeglicher Bedrohung zu schützen, vor allem wenn es dabei um Vampire der Kowloon Child handelt, die äußerlich kaum von anderen Vampiren zu unterscheiden sind. Unter solchen Gegebenheiten wird dann kein Risiko eingegangen und notfalls alle Vampire eliminiert.

Der Befehlshaber der Einheit ist ein knallharter, schonungsloser Hund, der an seine Aufgaben sehr pflichtbewusst herangeht und auch nicht zögert zweifelhafte Entscheidungen treffen zu müssen. Ob er einen bestimmten Hass auf Vampire trägt, kann man nicht sagen, allerdings lehnt er Vampire die Probleme bereiten könnten kategorisch ab und zeigt sich ihnen gegenüber alles andere als zimperlich. Ferner trägt er in sich auch einen gewissen Stolz und Ehrgefühl, weshalb er sich von Rückschlägen nicht so schnell aufhalten lässt.



Zelman Clock



Zelman ist einer der Anführer der drei bestimmenden Blutlinien innerhalb der Special Zone und hat die Kontrolle über die sogenannte Gruppe The Coven, bekannt dafür sich nicht wirklich an die von der Company aufgestellten Regeln zu halten. Trotz seiner jugendlichen Erscheinung, ist er tatsächlich einer der ältesten lebenden Vampire und ein Vampir, den die anderen wortwörtlich Respekt zollen müssen. Er ist nicht nur einer der Nachkommen des Kriegerhelden Asura und dessen ruhmreicher Blutlinie, sondern zudem noch selber eine Legende des Dunklen Zeitalters und außerdem im Besitz der "Gottesflamme".

Durch diese sind seine Augen nicht nur komplett rot, Zelman kann damit auch eine Fähigkeit namens Eye Ignite hervorrufen. Damit kann er praktisch aus dem Nichts Feuer entfachen lassen und das in beliebigen Ausmaße, somit also ein wahres Höllenfeuer auflodern lassen.

Zelman strahlt durchweg eine gewisse Überlegenheit und Erhabenheit aus. Seinen Mitstreitern präsentiert er sich meistens kühl und interessiert sich recht wenig für deren Belange, wie etwa denen seiner persönlichen Assistentin Sayuka Shiramine. Dazu gibt er wie bereits erwähnt nichts auf die aufgestellten Regeln der Company und bricht diese wie es ihm beliebt, ganz nach seinen Wertvorstellungen als Vampir, ohne jedoch alle Grenzen zu brechen. Mitgefühl und jegliche Form von Moral darf man von ihm wenigstens keine erwarten, stattdessen gibt er sich sehr provokant, wenngleich es ihm auch möglich ist sich höflich und gesittet zu verhalten. Trotz dieser Umstände gehört er zum Rat unter Leitung von Mitaka Onezawa und hat ebenfalls daran Interesse die Kowloon Child von der Stadt fernzuhalten.

Als ehrgeizige Person, weckt das Auftreten von Jirou Mochizuki sofort seine Aufmerksamkeit, akzeptiert als einer der wenigen dessen Aufenthalt in der Stadt und versucht darüber hinaus ihn für seine Seite zu gewinnen. Noch beachtenswerter, aus seiner Sicht, ist jedoch dessen Bruder Kotarou, der es durch seine leichtherzige Art sogar schafft ihm ein fröhliches Lächeln ins Gesicht zu zaubern, was ihn ziemlich beeindruckt und erstaunen lässt.



Zaza



Zaza ist einer der beiden "Brüder" von Cassandra Jill Warlock, ein Mensch mit übernatürlichen Fähigkeiten, die ihm auch den Namen Walkerman (Hitowatari) eingebracht haben. Mit diesen kann er nicht nur einfach den Körper anderer Menschen in Besitz nehmen und sie kontrollieren, sondern verleibt sich diese regelrecht mit seinem Geist ein. Somit stellt es sich als besonders schwierig heraus ihn zu entlarven oder gar ihn zu töten, da er im letzten Moment immer noch wieder vom Körper sozusagen abspringen kann und einfach einen anderen übernimmt, währenddessen sein primär benutzter Körper wie eine leere Hülle zurückbleibt. Dadurch ist er förmlich prädestiniert für Spionageaufgaben und ähnliches, mitten in den Reihen des Feindes. Außerdem kann man wohl annehmen, dass sein Körper in Laufe der Zeit permanent gewechselt hat und sein wahrer Körper vermutlich nicht mehr existiert.

Im Vergleich zu den anderen wirkt Zaza regelrecht besonnen und achtsam, vor allem auf seine beiden Kameraden, versucht gleichermaßen in seinen Handeln Vernunft walten zu lassen und das teilweise leichtsinnige und fahrlässige Verhalten der anderen beiden so gut wie möglich einzudämmen. Als freundlich kann man ihn dennoch nicht bezeichnen, da er die selben Ziele wie Cassandra und Yafuri teilt. Zaza ist dabei für die Fertigstellung von Blutkonserven verantwortlich, mit deren Hilfe sie ihr Ziel erreichen wollen und deren genaue Wirkung er vorher rigoros und mitleidlos an irgendwelchen Probanden testet. Zu Yafuri pflegt er zudem noch eine besondere Beziehung, den mag Zaza nämlich richtig gerne und zeigt es ihm auch, was man gegenteilig nur bedingt sagen kann.



Sayuka Shiramine (Assistentin)



Sayuka arbeitet als die persönliche Assistentin für Zelman Clock. Sie versorgt ihn nicht nur mit jeglichen Informationen über die derzeitigen Geschehnisse in der Stadt, der Special Zone, sowie etwa in Bezug auf Jirou Mochizuki alias Silver Blade, der sich seit kurzem in der Stadt aufhält, sondern bietet sich ihm auch bereitwillig als Futterspender an. In Bezug darauf agiert Sayuka zudem etwas selbstsüchtig, sie selber sieht es als ihre alleinige Pflicht an für ihn bereit zu stehen, wenn er Hunger hat und ist regelrecht eifersüchtig, wenn er sich an anderen Frauen vergeht. Dass Sayuka mehr für ihn empfindet als einfach nur das immens erregende Gefühl während des Saugens zu genießen, wird offensichtlich wenn sie sich extra für ihn immer besonders schick macht.



Zhang Lei Kao



Einst war Zhang Lei Kao als gefürchteter Vampirjäger bekannt, der diesen mit einem riesigen Holzpfahl den Garaus machte und ihm den Namen Pile Killer einheimste. Heute arbeitet er für die Order Coffin Company und ist zusammen mit Cain Warlock und Shougo Jinnai für die Sicherheit der Special Zone verantwortlich, wo er genauer die Leitung des Informationsdienstes übernimmt. Aus diesem Grund gehört er auch den Rat an, der sich darüber berät, was bezüglich Jirou Mochizaki und der Problematik betreffend der Kowloon Child zu unternehmen sei, wobei er strikt der Ansicht ist, dass die Blutlinie der Weisen sich nicht einzumischen haben, worunter auch Jirou fällt. Trotz seines unübersehbar gehobenen Alters und der Tatsache nicht mehr der früheren Tätigkeit nachzugehen, hat er nichts von seiner Kraft eingebüßt und ist auch heutzutage noch in der Lage einen Vampir zu vernichten.



Johan Tsang



Johan gehört zur Gruppe Vampire, um Kelly Wong und Chan, die sich auf den Weg zur Special Zone machen, damit sie endlich ein besseres und friedlicheres Leben führen können. Zunächst hält sich seine Begeisterung für Kellys Wunsch, dass der Vampir Jirou Mochizuki, den sie zufälligerweise auf ihrer Reise getroffen haben, sich ihnen anschließt, in Grenzen. Immerhin handelt es sich bei ihm nicht um irgendwem, sondern denjenigen Vampir, der auch unter dem Namen Silver Blade dafür bekannt ist, seine eigene Art zum Wohl der Menschen getötet zu haben. Von Kelly scheint Johan offenbar ein enger Vertrauter zu sein, der auf sie aufpasst und vor jeglichen Gefahren beschützt, einfach jemand auf den sie sich verlassen kann.

Ihm umgibt allerdings auch etwas dubioses, was zum Misstrauen anregt und sich insgeheim für die beiden Brüder sehr interessiert. Dass es nicht aus der Luft gegriffen ist, muss Kelly und die anderen spätestens erfahren als sie plötzlich von ihm angegriffen werden. In Wirklichkeit steckt hinter Johan nämlich ein Kowloon Child, der sich unter den anderen Vampiren versteckt hielt, um so ebenfalls in die Special Zone zu gelangen. Mit der unwissentlichen Einladung Mimikos diesen Ort betreten zu dürfen, braucht er jetzt aber nicht mehr die Unterstützung von Kelly und kann walten und schalten wie es ihm beliebt.



Kelly Wong



Mit einer Gruppe gleichgesinnter Vampire und dem kleinen Mädchen Chan verfolgt Kelly Wong das Ziel die sogenannte Special Zone zu betreten, die vor der Küste Yokohamas liegt. Auf dem Schiff, das sie zu ihrem Bestimmungsort bringen soll, macht sie auch Bekanntschaft mit den beiden Brüdern Jirou und Kotarou Mochizuki. Dass ihre Reise nicht ganz so einfach wird, wie von ihr erwünscht, muss sie spätestens einsehen als eine Einheit des Suppression Team der Order Coffin Company auf dem Schiff einfällt und allesamt mit dem Tod bedroht werden; unter ihnen soll sich nämlich ein Kowloon Child befinden.

Mit einem unerschütterlichen Willen verfolgt sie ihre Ziele unabdingbar, sich und ihren Kameraden ein sorgenfreies, friedliches Leben zu bescheren, das sie sich in der Special Zone versprechen, und einen Ort zu haben, den sie einfach Heimat nennen können. Dafür ist sie bereit vieles in Kauf zu nehmen, auch ein Bündnis mit Jirou Mochizuki oder anders geläufig Silver Blade, bekannt dafür seine eigene Rasse zu Gunsten der Menschen getötet zu haben. Auf seine Kampfkraft möchte sie auf ihre Reise aber nicht verzichten, weshalb sie ihn bittet sich ihnen anzuschließen. Hinter Kelly verbirgt sich aber noch mehr, ihre kleine Begleiterin Chan war einst ein todkrankes Menschenmädchen, das Kelly auf Wunsch ihrer Mutter in einen Vampir verwandelte, damit sie weiterleben könne, aufgrund ihrer Großzügigkeit und Gutherzigkeit nahm sie sich danach ihrer an und hat in der Zeit beinahe schon eine Mutter-Tochter-Beziehung zu ihr aufgebaut.



Alice Eve



Eine der mächtigsten, ältesten Vampire zu ihren Lebzeiten und Ursprung der sogenannten chaotischen Blutlinie (eine der ältesten Blutlinien), die zugleich auch als "die Weise" gekannt wurde. In London des 19. Jahrhunderts lernt sie den jungen Leutnant der japanische Marine Jirou Mochizuki kennen, der fortan als ihr Leibwächter dient. Trotz dessen, dass er kein Vampir ist, verliebt sie sich in ihn, was aber auch auf Gegenseitigkeit beruht. Aus diesem Grund verwandelt sie ihn in einen Vampir als er tödlich verwundet wird. Zehn Jahre vor der heutigen Gegenwart, während des Kowloon Shock stirbt sie letztlich in seinen Armen und weckt in ihm den Hass auf Cassandra Jill Warlock, der einstigen Weggefährtin von beiden.

Ihre wahre Stellung in der Hierarchie der Vampire, würde man auf den ersten Blick gar nicht vermuten, vielmehr entspricht ihr Wesen mehr desjenigen eines noch recht jungen, unschuldigen Mädchens von kindlicher Natur. Heiter und beschwingt schreitet sie durchs Leben und hinterlässt dabei den Eindruck einer recht einfach gestrickten Person, deren Umgang gar nicht einmal so einfach ist, da sie zusätzlich noch recht verlegen bzw. unsicher zu sein scheint. Gleichermaßen kann sie aber auch willensstark sein und weist Ideale auf, die man wohl nie erwartet hätte. Aufgrund dieser Gegebenheiten weckte sie das Interesse von Jirou, wobei der genaue Grund nie bekannt wurde, und wenn beide durch London schreiten, erwecken sie häufig den Eindruck eines frisch-verliebten jungen Paares. Alice hat allerdings große Schwierigkeiten bei der Aussprache seines Nachnamens, ihn aber wie von Jirou vorgeschlagen lediglich mit dem Vornamen auszusprechen, kommt für sie nicht in Frage, selbst nach Dutzenden an gescheiterten Versuchen.



Mitake Onezawa



Seines Zeichens Präsident der Order Coffin Company ist Mitake Onezawa für die Entstehung der Special Zone verantwortlich gewesen, um als Vermittler zwischen Menschen und Vampiren zu fungieren und eine gemeinsame Koexistenz beider Spezies zu gewährleisten. Um sich hat er eine Reihe von erfahrenen Personen (sowohl Menschen als auch Vampire) geschart, die ihn dabei zur Seite stehen, und sich bestens mit dem Umgang von Vampiren auskennen. Und mit denen er zum Teil einst in Hong Kong gegen Adam Wong, den Kowloon King, kämpfte. In den letzten 10 Jahren hat er so, die Special Zone von einem Elendviertel zu einer Metropole verwandelt.

Der Erfolg seiner Stadt liegt ihm sehr am Herzen und ist bereit alles in seiner Macht stehende zu tun, um das zu bewerkstelligen. Dementsprechend würde es ihm nie in den Sinn kommen, aus welchen Gründen auch immer, die Stadt aufzugeben. Einst einer der wenigen menschlichen Helden des Kowloon Shocks in Hong Kong, beruhen seine Aufgaben heutzutage nur auf geschäftlicher, organisatorischer und entscheidungstragender Ebene, während er das direkte Schlachtfeld anderen überlässt. Im Gegensatz zu den anderen, sieht er in Person von Jirou Mochizuki keine so große Problematik, sondern eher jemanden, den er unbedingt für sich gewinnen möchte.



Kurou



Kurou fungiert als Wächter der Dark Princess of the North, mit der er zusammen in einer abgelegenen Gegend des bitterkalten Sibirien lebt, einem Ort bekannt unter dem Namen "Heiliger Bezirk". Als Meister im Umgang mit dem Schwert, nahm er Jirou unter seine Fittiche, damit dessen bisherige Künste noch weiter wachsen würden und trainierte seither täglich mit ihm.



Auguste Wyker



Auguste Wyker ist der Anführer des radikalen Zweiges der Gruppierung The Coven. Für Menschen hat er nur Verachtung übrig und behandelt sie vielmehr als Tiere, mit denen seine Anhänger sich vergnügen dürfen. Er handelt weitestgehend eigenmächtig, lässt Zelman Clock von seinen Treiben nicht wissen oder bezahlt ihn mit kleinen Geschenken, damit er darüber hinweg sieht. Im Vergleich zu Menschen besitzt er gegenüber Jirou Mochizuki aka Silver Blade aber einen noch wesentlich größeren Hass, schließlich war er dafür bekannt seine eigene Rasse getötet zu haben. Dahingehend versteht er auch nicht Zelman, der ihn in Ruhe lassen möchte, während Auguste ihn nichts lieber als tot sehen möchte. Sein besonderes Empfangskomitee scheitert jedoch und stattdessen wird er von Jirou auf die Knochen blamiert. Einen Umstand, den er auf keinen Fall einfach so hinnehmen will und auf Rache sinnt. In seinem ganzen Handeln und Benehmen agiert er sehr arrogant, allerdings dadurch auch engstirnig und gewissermaßen blind mit einer gehörigen Portion an Selbstüberschätzung. Offensichtlich lebt er und seine Kameraden ihr Dasein als Vampir vollkommen aus und tragen im stilechten Dracula-Look lange schwarze Mäntel, so wie man sie aus den ganzen Filmen her kennt.



(Ladenbesitzer)



Dieser ältere Herr betreibt in London des 19. Jahrhunderts ein kleines Gemischtwarengeschäft, bei dem sich Alice Eve unsterblich in einen Teddybären verliebt hat. Leider muss der Mann sie aber enttäuschen, denn dieser Bär ist unverkäuflich und soll stattdessen ein Geschenk für seine Enkelin sein, die in Japan lebt.



Bow Wow Tight



Der kräftige, stattliche Bär lebt gemeinsam mit Kurou und der nur unter dem Namen "Dark Princess of the North (Kita no Kurohime)" bekannten Vampir in einem Ort mitten in der sibirischen Einöde, der auch Heiliger Bezirk genannt wird. Seit geraumer Zeit verweilen auch die beiden Brüder Jirou und Kotarou Mochizuki hier, wobei sich der Bär ein wenig um den jungen und noch sehr verspielten Kotarou kümmert und auf ihn aufpasst. Vermutlich verdankt er seinen außergewöhnlichen und mehr auf süß und knuffig getrimmten Namen, Bow Wow Tight, genau diesen. Für einen Bären ungewöhnlich besitzt er offenbar angemessene Etikette, so dass er etwa Kotarou darauf hinweist sich bei der Prinzessin für den an ihm geschenkten Schal zu bedanken. Solch einen trägt Bow Wow im Übrigen selber um den Hals.



Kita no Kurohime



Seit den Vorfällen um den Kowloon Shock lebten Jirou Mochizuki und sein Bruder Kotarou, der hier praktisch sein ganzes Leben verbrachte, im abgelegenen und streng geheimen Ort mit dem Namen der "Heilige Bezirk", der sich irgendwo innerhalb der Schneelandschaft Sibiriens befindet. Hier lebt auch die Dark Princess of the North, die den beiden Zuflucht gewährte und Beschützerin des heiligen Ortes ist, zusammen mit ihrem Wächter Kurou und den Bären Bow Wow Tight.

Ob sie stumm ist oder nicht, ist nicht bekannt, jedoch entweicht ihren Lippen kein einziges Wort und sie kommuniziert stattdessen durch Gestik und Mimik. Äußerlich mehr die Erscheinung eines jungen unschuldigen Mädchens, steckt hinter diesem Körper einer der mächtigsten lebenden Vampire und die ältere Schwester von Sei, die sich allerdings seit einiger Zeit nicht gesehen haben und auch ansonsten nur selten miteinander das Wort wechseln. Sie genießt Respekt und Furcht gleichermaßen, verhält sich dagegen aber insbesondere gegenüber Kotarou sehr liebevoll und ist sehr traurig darüber, dass er in Kürze ihr Domizil verlässt, um mit seinem Bruder Jirou zur sogenannten Special Zone zu gehen. Zum Abschied schenkt sie ihm einen selbstgemachten Schal, der auch dementsprechend aussieht.

Weder trägt sie grundlos den Titel "Dark Princess" noch wird sie nicht ohne jeglichen Belang gefürchtet. Hinter dem unscheinbaren Mädchen mit augenscheinlich sanften Gemüt, das keiner Fliege etwas zu Leide tun würde, verfügt sie über ein kurzgebundenes Temperament und kann innerhalb kürzester Zeit ihr Auftreten in das komplette Gegenteil verwandeln, und sei es nur weil Kotarou mit dem geschenkten Schal seine Rotze von der Nase wischt. Dann werden erst wirklich ihre unbändigen und bemerkenswerten Kräfte sichtbar, die sogar Auswirkungen auf das Wetter haben und der Himmel sich bedrohlich verdunkelt. Für Kurou und Jirou stellt das aber keine Besonderheit mehr dar, da Kotarou wohl bereits darin geübt ist, sie zu verärgern.



Weitere Infos:

Jahr 2006 (08.09.2006 bis 24.10.2006),2006
Zielgruppe Shounen/Männlich
Genres Action, Comedy, Drama, Fantasy, Magic, Vampires
Episoden 12
Nach oben Nach unten
Diesen Eintrag verbreiten durch: diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

Black Blood Brothers (BBB) :: Kommentare

avatar
Re: Black Blood Brothers (BBB)
Beitrag am Mo 07 Feb 2011, 16:19 von ღAyameღ
Den kenn ich, der ist echt gut.
Vor allem find ich Kotarou Mochizuki total niedlich :Oops:
 

Black Blood Brothers (BBB)

Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anime-RPG-World :: Allgemein - Regeln, Konnichiwa & News :: Hikari - Die ARW-News-
Gehe zu: