Anime-RPG-World
Herzlich Willkommen auf ARW, :)
Hier ist dem Traum von freier Fantasy keine Grenze gesetzt.
Hier findet ein Wechsel von RPG und Gequatsche statt.
Hast du Ideen und Träume, die du verwirklichen möchtest?
Oder du bist ein Abenteurer?
Dann bist du hier genau richtig!
Melde dich bei uns kostenlos an!
Oder bist du schon Mitglied?
Dann erforsche das Forum!

Liebe Grüße dein ARW- Team

Anime-RPG-World

Neustes Mitglied: http://anime-rpg-world.forumieren.com/u892
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Chrono Crusade

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


241110
BeitragChrono Crusade

Story:

Die Goldenen 20er: Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs genießen die Menschen den Frieden. Die Wirtschaft blüht, dem Forschritt scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. In den Metropolen schießen Wolkenkratzer empor, riesige Schiffe durckreuzen die Weltmeere. Aber es gibt auch einen dunklen Schatten, in den die Wissenschaft kein Licht zu bringen vermag...

Genau für diesen Schatten ist nähmlich der Orden der Magdalena in New York zuständig. Die Junge Nonne Rosette Christopher und ihr Partner Chrno arbeiten für ihn - bei Nacht und Nebel müssen sie ausrücken.
Als mobile Exorzisten-Einheit greift das schlagkräftige Duo immer dann ein, wenn Dämonen-Alarm geschlagen wird.

Rosette und Chrno sind ein eher ungleiches Paar. Während Rosette dank ihren Launen, ihrer Ungeduldigkeit und schiesswütigen Ausbrüchen nicht wirklich dem Idealbild einer Nonne entspricht, scheint Chrno, im Gegensatz zu Rosette, der gelassene und brave Junge zu sein. Doch hinter dieser Maske verbirgt sich ein Dämon.
Warum er mit einer Nonne für den Orden arbeitet? Er ist vertraglich an Rosette gebunden. Das bedeutet, dass sie zwar die Macht über seine Kräfte besitzt, zugleich sich aber seine Kräfte von ihrer Lebenskraft speisen: Mit jedem Einsatz von Chrno verkürzt sich Rosettes Lebendauer.
Der Vertrag ist aber nicht die einzige Beziehung zwischen den Beiden. Neben der zusammenschweißenden Partnerschaft ist es die Suche nach Rosettes Bruder Joshua, an der Chrno sich nicht nur gezwungenermaßen beteilligt, hält jener doch den Schlüssel zur Wiederherstellung seiner dämonischen Selbstständigkeit in den Händen...



Charaktere:

Rosette Christopher (Nonne)



Rosette Christopher ist eine Nonne des Magdalenen-Orden, der Kloster-Zweigstelle von New York. Dieser Orden besteht aus ausgebildeten Exorzisten, welche in dem Bereich der Teufelsaustreibung spezialisiert sind und Teufel, die ihr Unwesen treiben, jagen und töten. Rosette ist dabei eine absolute Expertin und erledigt ihre Aufträge mit großem Eifer und Einsatzbereitschaft. Doch zum Leidwesen der Ordensleiterin, Kate Valentine, hinterlässt sie bei ihren Aufträgen regelmäßig einen Ort der Verwüstung, bei denen sie schon mal ein ganzes Haus, ein Schiff oder sogar die Freiheitsstatue beschädigt oder sogar restlos zerstört.

Ihr oberstes Ziel ist es ihren kleinen Bruder, Joshua, wiederzufinden, der vor einigen Jahren von dem Teufel Aeon verschleppt wurde und seit dieser Zeit verschollen ist. Obwohl Rosette ihn schon Jahre sucht und keinen Schritt weiter gekommen ist, ist sie davon überzeugt, dass sich ihr Wunsch irgendwann erfüllen wird, solange sie nur fest daran glaubt. Sie gibt alles dafür und trat sogar dem Magdalenen-Orden bei, und ging einen Vertrag mit dem Teufel Chrono ein.
Schon immer war Rosette die einzige, die völlig unbeschwert mit Chrono umging und ihn genauso furchtlos behandelt, wie jeden anderen auch. Sie sieht nicht den Teufel in ihm, sondern ihren treuen Freund, dem sie vollkommen vertrauen kann. Er befindet sich immer in Rosettes Nähe und wurde in Laufe der Zeit nicht nur zu ihrem besten Freund, sondern auch zur wichtigsten Person in ihrem Leben, der ihr den Halt gibt, den sie für die Suche Joshuas braucht, da er ebenso ehrgeizig für dasselbe Ziel kämpft. Zwischenzeitlich missbraucht sie ihn aber auch gerne als ihren privaten Waffenträger für ihre Exorzisten-Aufträge.

Rosette ist recht tollpatschig, bewahrt sich dabei aber immer ihre gute Laune und denkt stets Positiv, egal wie aussichtslos ihre Chancen auch stehen mögen. Sie verliert niemals den Mut, gibt niemals auf und ist sehr ehrgeizig darin ihre Ziele mit aller Gewalt zu erreichen. Zu jeder Zeit ist sie übermäßig energiegeladen und besitzt einen Tatendrang, der durch nichts zu stoppen ist und um den sie von vielen beneidet wird.
Insgesamt gibt es eine Menge Leute in ihrer näheren Umgebung, denen sie mit ihrem Charakter den letzten Nerv raubt, doch mit ihrem starken Willen gelingt es ihr bei ebenso vielen Leuten, ihnen neuen Mut und Lebenswillen zu verleihen. Zudem kann sie sehr aggressiv werden, vor allem gegenüber Senior, wenn sie ihm wiedermal eine verpasst, um zu verhindern das er ihr an die Wäsche geht.



Chrono



Früher war Chrono ein Furcht erregender und unbarmherziger Teufel, so das er sogar den Beinamen „Der Hunderttöter“ erhielt. Durch seine Freundschaft zu Aeon hat er einst sogar dabei geholfen das Pandämonium anzugreifen und verlor durch Aeon auch seine Hörner, ohne sich über die Konsequenzen tiefere Gedanken zu machen. Er wendete sich zwar kurz darauf von Aeon ab, wird deshalb aber bis heute als „Sünder“ bezeichnet.

Gemeinsam mit Rosette Christopher lebt er heute in der Kloster-Zweigstelle von New York, des Magdalenen-Orden und erledigt im Namen des Klosters, als Rosettes Assistent, Exorzisten-Aufträge und tötet Teufel die sich an Menschen vergreifen. Dies tut er aus dem Hauptgrund, weil er der Vertragspartner von Rosette ist, seit deren kleiner Bruder, Joshua, von dem Sünder Aeon verschleppt wurde. Chrono fühlt sich insgeheim schuldig deswegen und da Rosette nach all der Zeit zu seiner besten Freundin und zur wichtigsten Person in seinem Leben geworden ist, tut er alles dafür, um ihr bei der Rettung ihres Bruders zu helfen.
Über die Tatsache, dass er im Kloster von der Ordensleiterin, Kate Valentine, nicht wirklich gewünscht ist, an allem schuldig gesprochen wird und von den meisten Nonnen gefürchtet wird, sieht er Rosette zuliebe mit einem Lächeln hinweg.

Während der Erledigung ihrer Aufträge ist Chrono immer an Rosettes Seite, erledigt aber die Hauptaufgabe den Koffer mit Waffen zu tragen. Einerseits hat er großes Vertrauen in Rosette und weiß dass er den direkten Kampf ihr überlassen kann. Andererseits will er vermeiden seine eigenen Kräfte frei zusetzen, denn aufgrund ihres Vertrages bezieht er seine eigenen Kräfte, in Form von Astral, von Rosettes Seele und Lebenspanne. Um so wenig Astral wie möglich von ihr zu beziehen, kämpft Chrono nur bei allergrößten Notfällen und tritt zudem nur in der Gestalt eines niedlichen kleinen Jungen auf.

Seine Charakterzüge haben sich grundlegend geändert und sind vollkommen anders, als man von einem Teufel erwarten würde. Er ist freundlich zu jedem und vor allem in Bezug auf Rosette sehr geduldig und nachsichtig, wobei deren impulsive Art ihn sogar manchmal in Verlegenheit bringt. Er lehnt Kampf und Mord im Grunde ab, hilft aber beherzt dabei gegen Teufel, die sich an Unschuldige vergreifen, zu töten. Er besitzt auch eine gelassene Ruhe und lässt sich von nichts und niemanden ärgern. Das einzige was ihn in blinder Raserei versetzen kann ist, wenn Rosette im Kampf schwer verletzt werden sollte.
Doch Chrono ist auch immer von einem traurigem Schleier umgeben, der von einem schmerzlichem Ereignis in seiner Vergangenheit her zukommen scheint. Nur Rosette vermag diesen Schleier zu lüften und mit ihrer selbstsicheren Art ein Lächeln auf sein Gesicht zu zaubern.



Azmaria Hendric



Azmaria ist eine begabte Sängerin, nicht nur das sie eine wundervolle Singstimme besitzt, hat sie auch noch das Talent, Wunden und Krankheiten durch ihren Gesang zu heilen. Dieser Fähigkeit verdankt sie der Tatsache, dass sie eine der prophezeiten sieben Apostel ist und die Macht Gottes in ihr ruht. Aufgrund ihrer Fähigkeit ist sie allerdings ein beliebtes Zielobjekt für machtgierige Menschen und Teufel, die sich die Macht Gottes aneignen wollen.

Azmaria stammt aus dem Dorf Fatima in Portugal, hat am Ende des Krieges ihre Eltern verloren und wurde seitdem von einem Verwandtem zum anderen geschoben, worunter sie sehr litt. Vor zwei Monaten wurde sie von dem Mann, Ricardo Hendric, adoptiert, von dem sie aber keinerlei Zuneigung erhält und nur aufgrund ihrer Fähigkeiten von Interesse für diesen zu sein scheint.

Azmaria besitzt nur wenig Selbstbewusstsein, ist immer unsicher und ängstlich, und gibt sich für alles die Schuld, auch am Tod ihrer Eltern. Egal um welche Lebenslage es sich auch handelt, ob sie traurig oder glücklich ist, fließen bei ihr sehr schnell die Tränen.
Aufgrund ihrer Vergangenheit fühlt sie sich oft allein und einsam. Da sie nie eine richtige Bezugsperson hatte, vertraut sie sich anderen nur schwer an, da sie befürchtet auf Ablehnung zu stoßen. Doch trotz allem ist Azmaria sehr sensibel, einfühlsam und anderen gegenüber immer freundlich, offen und hilfsbereit. Am meisten kann sie sich darüber erfreuen, wenn die Menschen in ihrer Umgebung glücklich sind.
Erst als Rosette Christopher und Chrono in ihr Leben treten und sie von deren Selbstsicherheit beeindruckt ist, beginnt sie sich zu wandeln und eine erstaunliche Tapferkeit zu entwickeln.



Satella Harvenheit



Satella Harvenheit ist die Inhaberin und Vorstandsvorsitzende der Harvenheit Künstlergesellschaft und geht nebenher noch der Tätigkeit nach, Teufelsschmuggler zu verfolgen.

Satella entstammt einer reichen Familie, in der die Frauen Teufel bekämpfen, mithilfe von magischen Juwelen aus denen sie Krieger aus Energie schaffen können, weshalb sie als „Juwelen-Hexen“ bezeichnet werden. Satella wuchs wohlbehalten in ihrem noblen Elternhaus in Deutschland, zusammen mit ihrer älteren Schwester Florette, auf. Obwohl sie ihre Schwester von ganzem Herzen liebte, litt sie in ihrer Kindheit darunter, das ihre eignen Fähigkeiten als „Juwelen-Hexe“, nicht so ausgeprägt waren. Ihre Schwester hingegen galt als nahezu herausragend und als Naturtalent, weshalb ein hornloser Teufel vor 10 Jahren aufmerksam auf sie wurde und sie entführte. Ihre Eltern wurden dabei getötet und nur sie blieb verschont. Das einzige was ihr blieb, war ihr treuer Butler Steiner Münchhausen, der sie kurz nach dem Geschehen nach Amerika folgte, um den verantwortlichen Teufel zu finden und zu töten.

Satella ist stur, eigenwillig, dickköpfig und stolz. Sie lässt sich von niemanden was sagen, nur Steiner hört sie überhaupt zu. Innerlich ist sie besessen von Rache und dreht schon durch, wenn sie das Wort „Teufel“ nur hört. Sie hasst ausnahmslos alle Teufel und ist davon überzeugt erst Frieden finden zu können, wenn sie alle Teufel, ganz besonders aber den hornlosen, getötet und damit ihre Familie gerächt hat. Allein für dieses Ziel lebt sie und findet die Kraft jeden morgen aufzustehen. Alles andere ist ihr dabei unwichtig, und auf Freunde oder Partner legt sie auch keinen Wert. Viel mehr versucht sie andere durch Streit von sich fern zu halten, aus Angst davor eine Bindung einzugehen, welche sie wieder auf schmerzvolle Weise verlieren könnte.



Steiner Münchhausen (Butler)



Steiner Münchhausen ist der treue Butler von Satella Harvenheit und der einzige Vertraute den diese noch hat. Steiner war schon immer der Butler der Familie Harvenheit, schon lange bevor Satella geboren wurde und als vor zehn Jahren deren Eltern und Schwester von einem hornlosen Teufel getötet wurden, blieb er treu an ihrer Seite und begleitete sie sogar nach Amerika.
Er kümmert sich fürsorglich um sie und versucht ihr zudem ein guter Freund zu sein. Er hat ihr sein komplettes Leben gewidmet und wünscht sich nichts sehnlicher, das Satella glücklich wird, sie ihre Rachepläne aufgibt und sie ein normales Leben führen kann. Deshalb macht es ihn immer traurig, wenn Satella jede Bindung zu anderen Menschen meidet, auf Teufelsjagt geht oder sich depressiv in ihrem Haus verkriecht. Gerade in ihren depressiven Momenten versucht Steiner ihr besonders viel Kraft zu geben und sie mit Kleinigkeiten aufzumuntern.

Bemerkung:
Ausgerechnet sind mal wieder die Deutschen die Buttler.



Aeon



Aeon ist ein mächtiger und abtrünniger Teufel, dem seine Ziele über alles gehen und sich für die Konsequenzen seiner Taten in keiner Weise interessiert. Vor Jahren begann er die frevelhafte Sünde gegen das Pandämonium zu kämpfen und den Kopf des Pandämonium an sich zu reißen. Dadurch erhielt er den Namen → Sünder Aeon, und wird von allen Teufel gejagt. Nur Rizel, Shader, Wido und Genai stehen ihm zur Seite und unterstützen seine weiteren Pläne.

Sein Ursprungsgedanke war es, sich durch die Beseitigung des Kopfes, vom Joch des Himmels zu befreien und unabhängig von dessen Regeln und Gesetzen zu sein. Dazu hat er sich vor fünfzig Jahren sogar seine eigenen Hörner abgerissen.
Nun ist sein Ehrgeiz, Wahnsinn und Machtbesessenheit dahin angestiegen, dass er eine neue Weltordnung erschaffen und das Universum neu strukturieren will. Er will die Kräfte Gottes erlangen und die Astral-Linie absorbieren, um sich selbst als Gott zu erheben und um seine Pläne zu erreichen, jagt er die sieben Aposteln.

Aeon ist einer der mächtigsten Teufel und wird sogar von anderen mächtigen Teufeln gefürchtet. Er ist sich seiner selbst sehr sicher und lässt sich von nichts einschüchtern. Egal in welcher Situation er sich auch befindet, ist er die Ruhe selbst und sieht sich stets in der Position des Überlegenen.
Um nicht selbst in Erscheinung treten zu müssen und sich selbst als unnahbar darzustellen, benutzt er einen Adler als Medium, durch den er zu anderen spricht.



Ehrwürdige Schwester Kate Valentine (Nonne)



Kate Valentine ist die oberste Schwester des Magdalenen-Orden, der Kloster-Zweigstelle von New York. Sie leitet die ganze Zweigstelle; sorgt für die korrekte Ausbildung neuer Exorzisten-Anwärter; verteilt die Aufträge, je nach Gefährlichkeitsgrad, an die Exorzisten-Einheiten; regelt die Finanzen; und hält ständigen Kontakt mit den anderen Zweigstellen des Ordens auf der ganzen Welt.

Ihre Aufgabe kommt sie pflichtbewusst nach und geht ihr über alles andere. Ihre Devise, die sie immer plädiert lautet: „Gib dein Bestes, für Schlaf oder Müdigkeit ist da keine Zeit!“ Kate legt stets ein autoritäres Auftreten an den Tag und führt ihren Orden mit strenger Hand. Doch Rosette Christopher raubt ihr regelmäßig den letzten Nerv, da diese bei der Erledigung ihrer Aufträge immer ein Feld der Verwüstung hinterlässt, für dessen Kosten dann der Orden aufkommen muss. Selbst wenn Rosette es einmal geschafft hat, nichts zu zerstören, reagiert Kate oft aufbauend und verliert die Fassung. Auf Rosettes Partner, den Teufel Chrono, ist Kate ebenfalls nicht gut zu sprechen, denn diesen kann sie nicht leiden und gibt ihm für alles die Schuld. In ihren Augen ist Chrono nicht vertrauenswürdig und sie hält es nur für eine Frage der Zeit, bis dieser die Kontrolle verliert und sich zu einem gefährlichen, unberechenbaren Gegner entpuppt. Doch hinter Kates ständig harter Schale, befindet sich auch ein weicher und verständnisvoller Kern, den sie vor allem gegenüber Azmaria Hendric offenbart.



Pater Juan Remington (Priester)



Pater Juan Remington ist Minister des Magdalenen-Orden, Kloster-Zweigstelle von New York.

Insgesamt ist Remington immer nett, hilfsbereit und die Ruhe selbst, der in jeder Situation einen kühlen Kopf und die Hoffnung behält. Wenn es um Rosette Christopher und ihre Zerstörungen geht, ist Remington in den Augen von Schwester Kate Valentine, immer zu sanft und nachsichtig. Er verzeiht anderen nahezu alles und auch gegenüber dem Teufel, Chrono, ist er sehr verständnisvoll und vertraut diesem, ganz im Gegensatz zu Kate.
Remington ist häufig auf Reisen zwischen den einzelnen Zweigstellen des Ordens, doch mit seinem sanften Wesen, sorgt er jedes mal sofort für eine friedliche und ruhige Atmosphäre, sobald er sich wieder im Kloster von New York befindet.

Es scheint als wäre Remington von einem Geheimnis umgeben, da er stets einen größeren Überblick über die tieferen Zusammenhänge besitzt und mehr über die Vergangenheit weiß, als er anderen gegenüber zu gibt.



Edward Hamilton



Edward Hamilton ist der Waffenspeziallist des Magdalenen-Orden, in der Kloster-Zweigstelle von New York und wird dort von allen nur Senior genannt.

In seiner Arbeit ist er ein absolut unschlagbarer Experte und hat die mächtigsten Waffen geschaffen, mit denen die Exorzisten gegen wild gewordene Teufel kämpfen. Er ist dabei auch besonders stolz auf seine Werke, wie „Sacred“, eine mit geweihtem Öl gefüllte Pistolenkugel; oder „Gospel“, eine Pistolenkugel aus speziellem Silber mit goldenen Beschwörungsformeln, geschrieben in Runen. Am liebsten würde er seine Erfindungen jedes mal beim Einsatz zusehen, doch seine Arbeit hält ihn die meiste Zeit in seinem kleinen Erfindungsräumchen gefangen, wo er mit großer Begeisterung immer wieder was neues erfindet.

Senior wird im Grunde von allen gemocht und das obwohl er einen leicht verrückten Eindruck macht und bei seinem hohen Alter, keinen Hehl daraus macht, dass er auf junge Mädchen steht und ihnen gerne mal ungefragt an die Wäsche greift. Er ist ein alter Lustmolch, der keine Gelegenheit verpasst einer der Nonnen unter den Rock zu schauen. Auch das er sich dabei regelmäßig Schläge einfängt, vor allem von der temperamentvollen Rosette, hält ihn nicht davon ab. Da ihm meistens ein gewagter Blick gelingt, trüben die folgenden Schläge auch niemals seine gute Laune.



Schwester Claire (Nonne)



Schwester Claire ist eine Nonne des Magdalenen-Orden, in der Kloster-Zweigstelle von New York. Wie in dem Orden üblich, ist sie auch als Exorzistin tätig, welche Teufel jagt und vernichtet, die in New York ihr Unwesen treiben oder Menschen töten.

Claire ist nie weit entfernt von ihren beiden engsten Freundinnen, Anna und Mary, mit denen sie ein starkes Exorzisten-Trio bildet. Von ihrem Wesen her ist sie die Ruhige und Ausgeglichene, die sich damenhaft und höflich benimmt, und sich nie in den Vordergrund drängt. Im Grunde ist sie auch jedem gegenüber offen und freundlich, doch bei ihrer Kollegin, Rosette, bewahrt sie immer einen gewissen Abstand, da sie sich vor deren Partner, dem Teufel Chrono, fürchtet.



Schwester Mary (Nonne)



Schwester Mary ist im Magdalenen-Orden, der Kloster-Zweigstelle von New York, sogleich als Nonne und als Exorzistin tätig. Sobald ein Teufel in New York auftaucht, der sein Unwesen treibt, indem er Menschen verletzt oder tötet, greift sie ein und mach Jagd auf ihn, um den Teufel zu vernichten. Dabei ist sie allerdings nie allein unterwegs, sondern im Trio, bestehend aus ihr und ihren beiden besten Freundinnen, Claire und Anna.

Mary ist eine gute Mischung aus ihren beiden Freundinnen, sie ist weder so zurückhaltend wie Claire, noch so impulsiv wie Anna. Vor dem Teufel Chrono hat sie zwar keine Angst, weiß aber auch nicht ob sie diesem wirklich trauen kann, obwohl sie ihn sogar für niedlich hält.
Aufmerksamkeit erlangt sie meistens dadurch, dass ihre Stimme häufig über die Stränge schlägt und sie unkontrolliert herum brüllt. Doch gerade das kommt ihr bei ihrer weiteren Aufgabe, der Leitung des Kirchenchors, wieder zugute.



Joshua Christopher



Joshua Christopher ist der jüngere Bruder von Rosette und wuchs mit dieser in Waisenhaus „Zur siebenten Glocke“ auf. Seine Schwester war immer alles für ihn, weil er von den anderen Kindern meist gehänselt wurde, da er fast immer krank und schwach war, das Bett hüten musste und auf die Hilfe anderer angewiesen war. Joshua hasste sich deswegen, vor allem da er einer der sieben Apostel ist und die Fähigkeit besitzt, die Wunden und Krankheiten anderer Menschen zu heilen, seine eigenen jedoch nicht. An seinen gesunden Tagen war er immer glücklich und erfreute sich an allem. Dennoch fühlte er sich gleichzeitig immer als Last für andere.

Vor einigen Jahren wurde er jedoch von dem Teufel Aeon verschleppt, wo er bis heute in dessen Haus, irgendwo am Meer, wohnt. Die einzigen beiden Personen die sein Leben seitdem teilen, sind Fiore, in der er seine große Schwester sieht, und Aeon, dem er sogar Vertrauen entgegen bringt.
Seit Joshua dort lebt, hat er allerdings den Blick für die Realität verloren, kann nicht mehr klar denken und spricht häufig im Delirium. Denn er trägt die abgebrochenen Hörner von Chrono, die ihm einerseits zwar Stärke verleihen, andererseits aber auch quälende Schmerzen bereiten, weil er dadurch die Gedanken derer in seiner Nähe hören kann und dies ein unerträglich lautes Geräusch ist. Da er es nicht kontrollieren kann, hasst er große Städte und Ansammlungen von Menschen am aller meisten.



Fiore



Fiore ist eine treue Untergebene von Aeon und tut alles, was dieser von ihr verlangt. Sie befindet sich immer in Aeons Haus, irgendwo am Meer und kommt ohne zu hinterfragen der Aufgabe nach sich um Joshua, einem der sieben Apostel, zu kümmern. Diese Aufgabe erfüllt sie schon seit mehreren Jahren, so dass sie Joshua schon als ihren eigenen kleinen Bruder ansieht. Vor allem da Fiore von Joshua immer „Große Schwester“ genannt wird.

Obwohl sie sich fürsorglich um Joshua kümmert, scheint sie weder einen eigenen Willen zu besitzen, noch dazu fähig zu sein Gefühle zu empfinden. Selbst wenn sie sagt, dass sie sich um Joshua sorgt, oder sie traurig ist, weil Joshua sie manchmal nicht als Schwester ansieht und nach seiner richtigen Schwester verlangt, wirkt es bei ihr nie überzeugend. Ihr Auftreten ist immer stumpf, kühl und abwesend.



Lady Rizel



Lady Rizel ist eine Anhängerin des Teufels Aeon und griff mit diesem, Shader, Wido und Genai, vor langer Zeit das Pandämonium an, wodurch sie unter den Teufeln zu einem „Sünder“ wurde.
In all der Zeit hielt sie treu zu Aeon und zweifelte seine Ziele nie an. Allgemein machte sie sich nicht einmal Gedanken um dessen Ziele, denn das einzige was für sie zählt, ist es bei Aeon zu sein, den sie über alles liebt. Sie tut alles für ihn, wird von diesem aber nicht einmal wahr genommen, da Aeon sich nur für die Apostel interessiert. Aus diesem Grund hasst Rizel die Apostel, ist immer griesgrämig, herablassend und vor allem eifersüchtig auf Joshua, den sie am liebsten Tod sehen würde.

Obwohl Rizel meistens in menschlicher Gestalt herum läuft, ähnelt ihr wahrer Körper der einer Spinne und kann mächtige Spinnenfäden weben, mit denen sie Menschen zu willenlosen Marionetten machen kann und diese lenkt wie es ihr gerade gefällt. Da ihr die Menschen nicht besonders viel bedeuten, legt sie dabei keinen großen Wert darauf, ihre „Puppen“ zu schonen oder am leben zu lassen.



Lady Shader



Lady Shader ist eine Anhängerin von Aeon und hat mit diesem, Rizel, Genai und Wido, vor Jahren den Kopf des Pandämonium gestohlen, wodurch sie zu einem „Sünder“ unter den Teufeln wurde und seitdem gejagt wird.

In ihrem Sünder-Team ist sie eine Art Wissenschaftlerin, die ihre Zeit immer mit irgendwelchen Experimenten verbringt. Sie hat ihr Leben schon immer bestimmten Experimenten gewidmet, die unter den Teufel jedoch als fragwürdig und verbotene Kunst galt, da sie sich dem Bereich der Neuordnung der Teufelswelt widmete. Ihr Ziel war, und ist es auch heute noch, für die Teufel Unabhängigkeit vom Pandämonium zu erlangen. Aus diesem Grund fiel es ihr nicht schwer sich Aeon, der ähnliche Ziele verfolgt, anzuschließen und unter dessen Aufsicht ihre Experimente weiterzuführen.
Den ersten Schritt der Unabhängigkeit hat sie bereits erfolgreich gelöst, indem sie eine Lebensuhr entwickelte, mit der ein Teufel ohne Hörner einen Vertrag mit einem Menschen eingehen kann, um von dessen Seele Astral aufnehmen zu können, welcher ein Teufel zum Überleben braucht. Jetzt experimentiert sie auf Anweisung von Aeon daran, dass unvollkommene in das vollkommene zu wandeln und die Macht der sieben Apostel zu befreien.

Shader fühlt sich am wohlsten in dem Körper einer menschlichen Katze, die ganz zu ihrem flippigen und aufgedrehten Charakter passt. Sie ist immer gut gelaunt und bei ihrer kindlich, naiven Art wird sie von anderen häufig unterschätzt und nicht ernst genommen. Doch an Stärke steht sie den anderen in nichts nach und an Intelligenz ist Shader den anderen Meilen weit überlegen.



Genai



Genai ist einer von Aeons Anhänger und half diesem, Shader, Wido und Rizel, vor vielen Jahren dabei den Kopf des Pandämonium zu stehlen. Dadurch hat er sich zum „Sünder“ unter den Teufeln gemacht, was ihm jedoch wenig von Bedeutung ist. Er sieht sein Dasein von der lockeren Seite und ist bei allem mit Freude dabei, was den meisten Spaß und Action verspricht. Gegenüber Aeon ist Genai nicht gerade als blinder Gefolgsmann zu bezeichnen, doch da Aeons Aktionen immer Spaß garantieren, befindet er sich auch heute noch an dessen Seite.

Genai ist anderen gegenüber immer überheblich, arrogant und ärgert andere gerne mit seinem sarkastischen Humor. Vor allem mit Rizel gerät er ständig in Streit. Nur vor Aeon zeigt er ein wenig Respekt, obwohl er auch dessen Befehle nur mit murren ausführt.



Wido



Wido ist ein Anhänger von Aeon und wie dieser ein „Sünder“, da er vor Jahren dabei geholfen hat das Pandämonium anzugreifen und den Kopf des Pandämonium zu stehlen.

Neben Rizel, Shader und Genai, ist Wido der stillste in der kleinen Sünder-Gruppe und hält sich immer nur im Hintergrund auf. Von allen anderen ist er derjenige, der ohne besonderen Grund am treuesten zu Aeon steht und jeden Befehl blind erledigt.



Ricardo Hendric



Ricardo Hendric ist überall bekannt, als der ungekrönte Hotelkönig, dem zahlreiche Hotels und Theater gehören, und dadurch unglaublichen Reichtum erlangt hat. Doch was nur die wenigsten wissen ist, das er ein Teufelsanbeter ist und für seinen rasanten Erfolg ein Pakt mit dem Teufel, Leraje, verantwortlich ist.
Ricardo sieht sich als den unbesiegbaren Meister, dem alle untergeordnet sind und der seinen „Schoßhund“ Leraje fest im Griff hat. Er ist machtgierig, arrogant und skrupellos. Vor zwei Monaten hat Ricardo Azmaria adoptiert, doch nicht etwa aus Liebe oder Fürsorglichkeit. Von Leraje erfuhr er, dass sich in Azmaria eine besondere Macht befindet und erhofft sich dadurch ewiges Leben zu erlangen.



Herzog Leraje



Herzog Leraje ist ein adeliger Teufel, der einen Pakt mit dem Menschen Ricardo Hendric geschlossen hat. Leraje hält ihn in dem Glauben, dass er treu nach dessen Befehlen handelt, nutzt ihn in Wirklichkeit aber für seine eigenen Zwecke aus. Er will seine schwächer werdenden Kräfte regenerieren, indem er sich von der Kraft seines Vertragspartners nährt und plant die Astrallinie, die Quelle allen Lebens, zu absorbieren. Aus diesem Grund, hat er Ricardo auch dazu gebracht Azmaria zu adoptieren, weil diese eine Apostel ist und dadurch die Kraft Gottes in sich trägt. Bis er sein Ziel erreicht hat, hält Leraje sich ständig in Azmarias Nähe auf, spielt ihren fürsorglichen Beschützer und hält im Hintergrund die Fäden.



Pater Jack Gilliam (Priester)



Pater Jack Gilliam ist im Magdalenen-Orden der Sektion Westküste, in San Francisco, tätig und wurde von Schwester Kate Valentine dazu beauftragt, Rosette Christopher und Chrono, bei ihrem Kampf gegen Aeon, zu helfen. Zudem ist er Mittelsmann zwischen dem Teufel, Herzog Duffau, und dem Magdalenen-Orden, die beide miteinander kooperieren.
Pater Gilliam ist ein offener, furchtloser und toleranter Mensch, der sich ohne Furcht dem Teufel, Herzog Duffau, anschließt und für den bevorstehenden Kampf, die Leitung einer Einheit Exorzisten, des Magdalenen-Orden, übernimmt.



Herzog Duffau



Herzog Duffau ist ein Hochrangiger und Adeliger unter den Teufeln, weshalb er eine besondere Stellung inne hat und außergewöhnlich mächtig ist. Vor Jahrzehnten schon hat er sich eine besondere Aufgabe gestellt, was ihm den Status „Der Verfolger“ einbrachte. Er ist ein Teufel der andere Teufel, die in Ungnade gefallen sind, die „Sünder“, verfolgt und vernichtet. Er hält es für die natürliche Ordnung, dass Teufel nur von Teufeln getötet, und Menschen nur von Menschen getötet werden sollten. Aus diesem Grund hegte er bisher eine Abneigung gegen den Magdalenen-Orden und wäre niemals auf die Idee gekommen, mit einem Menschen zusammen zu arbeiten. Doch als er erfuhr, dass Chrono gemeinsam mit den Menschen arbeitet und Aeon wieder aktiv geworden ist, springt er über seinen Schatten. Er erkennt, dass er und seine Gefolgsleute nicht alleine gegen Aeon, der bedeutend mächtiger geworden ist, ankommen kann und bittet Chrono und den Magdalenen-Orden um Hilfe.

Herzog Duffau wirkt in seinem Auftreten ganz wie ein Teufel: kalt, grob und strahlt eine gefährliche Autorität aus, mit der er seine Gefolgsleute bestens im Griff hat. Doch er ist auch ein stolzer und ehrenwerter Teufel, dessen Ziele immer dem höheren Zweck dienen und nie eigennützig sind.



Karve



Karve ist ein so genannter „Verfolger“, ein Teufel der es sich zur Aufgabe gemacht hat, anderen Teufel, die „Sünder“, zu verfolgen und zu töten.
Menschen hält Karve für schwach und gebrechlich. Auch in allgemeinen hat er wenig für Menschen übrig und obwohl er ein treuer Untergebener von Herzog Duffau ist und sich bereit erklärt hat, mit den Exorzisten des Magdalenen-Orden zusammen zu arbeiten, kann er nicht anderes und zieht die Menschen immer wieder mit ihrer Schwäche auf.



Gurio



Gurio ist ein Teufel der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die „Sünder“ (seinesgleichen die in Ungnade gefallen sind), zu verfolgen und zu töten. Aufgrund dieser Aufgabe, wird er als „Verfolger“ bezeichnet.
Gegenüber Menschen hat Gurio nicht viel übrig, doch als treuer Untergebener von Herzog Duffau, fügt er sich dessen Entscheidung, mit den Exorzisten des Magdalenen-Orden zusammen zu arbeiten.



Maria Magdalena



Maria Magdalena wird als „Heilige Frau“ bezeichnet, da sich an ihr die Stigmata Christi gezeigt haben und sie sich dadurch als Auserwählte Gottes offenbarte. Zudem hat sie seit dem Erscheinen der Stigmata die Gabe, in die Zukunft und in die Vergangenheit blicken zu können.

Schon vor langer Zeit hat Magdalena ihre Eltern verloren und wuchs in einem Kloster auf. An ihre Eltern kann sie sich mittlerweile nicht mehr erinnern und auch von ihrer Kindheit weiß sie nichts mehr, denn in ihrem Geist verbergen sich so viele Erinnerungen fremder Menschen, dass ihr das eigene Ich abhanden gekommen ist. Das einzige was sie von sich selbst kennt, ist ihre Zukunft und das Wissen über ihren eigenen Tod.

Für Magdalena ist ihre Gabe eine große Belastung und sie sieht sich nur noch als ein leeres Gefäß, in dem sich all das Wissen über die Vergangenheit und die Zukunft der Menschheit befindet. Dennoch, oder gerade deshalb, hat sie eine starke und unumstößliche Persönlichkeit entwickelt. Magdalena ist immer ruhig, mit allem im reinen und hat keine Angst vor dem was ihr bevorsteht. Sie fügt sich, ohne sich zu wehren, ihrem Schicksal, da sie schon vor langer Zeit erkannt hat, dass sie ihrem Schicksal nicht entkommen kann.



Jin (Direktorin)



Jin ist die Direktorin im Waisenhaus „Zur siebenten Glocke“. Sie kümmert sich rührend um die Kinder, doch ohne die Hilfe von dem ältesten Waisenkind, Seyra, wäre Jin häufig überfordert. Denn neben den ständigen Streichen von Billy und die aus der Stränge schlagende Rosette, macht ihr besonders die Pflege des fortwährend geschwächten und kranken Joshua große Sorgen.



Billy



Billy ist ein Waisenkind und lebte vor vier Jahre gemeinsam mit Rosette im Haus „Zur siebenten Glocke“. Sein bester Freund ist Kevin, mit dem er jede Menge Unsinn treibt und sich regelmäßig handgreifliche Zurechtweisungen von Rosette einhandelt. Für Joshua, Rosettes kleinen Bruder, hat Billy nicht besonders viel übrig, da dieser immer krank und schwach ist. Doch so vorlaut er auch immer ist, gegenüber Rosette, würde er sich nie trauen das Laut auszusprechen.



Kevin



Kevin ist ein Waisenkind im Haus „Zur siebenten Glocke“. Eigentlich ist Kevin ein anständiger Kerl, der sich von alleine niemals trauen würde, Unsinn anzustellen. Doch sein bester Freund, Billy, zieht ihn ständig in irgendwelche Streiche hinein und darf dann ebenfalls eine Standpauke, von der impulsiven Rosette, über sich ergehen lassen.



Seyra



Seyra ist eine von vielen Waisenkinder im Haus „Zur siebenten Glocke“. Sie ist eine der ältesten dort und hilft der Direktorin dabei sich um die jüngsten zu kümmern, weshalb sie von allen wie eine große Schwester geliebt wird. Ihr besonderer Schützling ist Nelly, welche sich immer in ihrer Nähe aufhält und zu der sie ganz besonders fürsorglich ist.



Nelly



Nelly ist ein Waisenkind und lebt im Haus „Zur siebenten Glocke“. Sie ist dort eine der jüngsten, scheint aber unter ihrem Schicksal nicht sonderlich zu leiden, denn sie ist immer gut gelaunt. Solange sie in der Nähe von Seyra sein kann, welche für Nelly wie eine große Schwester ist, fühlt sie sich zufrieden und geborgen.



Herzog Borzo



Herzog Borzo ist ein rangloser Teufel, der es auf den Sünder Aeon abgesehen hat. Mit seinen Gefolgsleuten ist er überall auf der Suche nach diesem, um ihn wegen eines Verrates mit seinen eigenen Händen zu zerquetschen.



Eliza Brown



Eliza Brown wurde in Denver geboren und wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Sie heiratete bereits mit Sechzehn, wurde aber bald wieder geschieden. Zudem ist sie eine glühende Anhängerin Satans und wandert überall herum um neue Anhänger oder Opfer für ihren Meister zu finden. Seit kurzem treibt sie in San Francisco ihr Unwesen.



Weitere Infos:

Jahr 2003-2004 (25.11.2003 bis 10.06.2004),2003
Zielgruppe Shounen/Männlich
Genres Action, Comedy, Demons, Drama, Fantasy, Historical
Episoden 24
Nach oben Nach unten
Diesen Eintrag verbreiten durch: diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

Chrono Crusade :: Kommentare

avatar
Re: Chrono Crusade
Beitrag am Fr 26 Nov 2010, 18:17 von Gast
kenn ich auch :D
avatar
Re: Chrono Crusade
Beitrag am Fr 26 Nov 2010, 18:21 von Gast
welchen anime kennst du nicht xD
avatar
Re: Chrono Crusade
Beitrag am Fr 26 Nov 2010, 18:34 von Gast
ach es gibt so viele da kenn ich bestimmt viele nicht :D
avatar
Re: Chrono Crusade
Beitrag am Mo 07 Feb 2011, 16:16 von ღAyameღ
den kenn ich auch, der ist echt gelungener Anime!
das ende aber ist total traurig.
Re: Chrono Crusade
Beitrag  von Gesponserte Inhalte
 

Chrono Crusade

Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anime-RPG-World :: Allgemein - Regeln, Konnichiwa & News :: Hikari - Die ARW-News-
Gehe zu: