Anime-RPG-World
Herzlich Willkommen auf ARW, :)
Hier ist dem Traum von freier Fantasy keine Grenze gesetzt.
Hier findet ein Wechsel von RPG und Gequatsche statt.
Hast du Ideen und Träume, die du verwirklichen möchtest?
Oder du bist ein Abenteurer?
Dann bist du hier genau richtig!
Melde dich bei uns kostenlos an!
Oder bist du schon Mitglied?
Dann erforsche das Forum!

Liebe Grüße dein ARW- Team

Anime-RPG-World

Neustes Mitglied: http://anime-rpg-world.forumieren.com/u892
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 17 ... 29  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Di 09 Aug 2011, 02:58

Der Abend war eigentlich noch ganz spaßig und die Zeit verging ziemlich schnell. Phoebe war aber auch ziemlich froh, als sie dann endlich wieder auf dem Weg nach Hause waren und sie Phil nicht sehen musste. So schaffte sie es auch ziemlich erfolgreich ihn zu verdrängen. An einem Abend dann jedoch kam eine SMS von eben diesem und sie war mehr als eindeutig: ""Bin um sechs bei dir. Ich freu mich drauf~ Und wehe du isst etwas bevor ich da bin. " Um Grace musste sie sich auch keine Sorgen machen, wie sie später erfuhr, denn Phil hatte dafür gesorgt, dass er sich einen Abend mit Ethan verabredete. Auch wenn es nicht das war, was Grace am liebsten getan hätte, ließ er sich also zu diesem Treffen überreden, immerhin hatte Phoebe ihm mehrmals ins Gedächtnis gerufen, dass er das ausnutzen sollte, immerhin sah er Ethan ja nicht jeden Tag.
Und so hatte sie dann also das Date mit Phil, auch wenn ihr bei dem Gedanken daran schon kotzübel wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Di 09 Aug 2011, 03:29

Grace war noch relativ früh mit Ethan verschwunden, da die beiden in die nächste Stadt fuhren um dort einen gemeinsamen Tag zu verbringen.
Phil war jedoch ziemlich pünktlich an Grace und Phoebes haus angekommen, leckte sich noch einmal grinsend über die Lippen, bevor er klingelte und darauf wartete, dass das Mädchen ihm die Tür öffnete. Er hatte eine kleine Tüte mit Zutaten mitgenommen, da er für Phoebe und sich etwas kochen wollte. Denn er konnte mit Stolz behaupten, dass er in diesem Bereich nicht gerade unbegabt war. Danach würden sie es sich wahrscheinlich einfach bei einem Film gemütlich machen. Und das würde Phil sicher ausnutzen, immerhin hatte er nicht jeden Tag so eine Chance.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Di 09 Aug 2011, 03:32

Phoebe zwang sich zu einem Lächeln, als Phil vor ihrer Tür stand. Sie griff nach seinem Handgelenk, zog ihn in die Wohnung und schloss die Tür sofort hinter ihm. "Hallo." Das konnte jetzt ja wohl reichen. Auch wenn er es ein 'Date' nannte, hatte Phoebe sich nicht mehr als sonst rausgeputzt, immerhin wollte sie ihn nicht beeindrucken oder so. Eigentlich wollte sie nur, dass er ziemlich schnell wieder verschwand. Am besten fiel ihm ein, dass er jetzt doch noch einen anderen Termin hatte. Ihr Blick fiel auf die Tüte in seinen Händen. "Ich werd' nicht kochen", stellte sie schon mal vorsichtshalber fest.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Di 09 Aug 2011, 03:44

Phil ließ sich widerstandslos in das Haus ziehen, bevor er Phoebe kurz musterte und seine Lippen augenblicklich das altbekannte Grinsen umspielte. Als das Mädchen dann die Tüte mit den Kochzutaten ansprach, hatte er sich ein leises Lachen nicht mehr verkneifen können. „Keine Angst, Phi, das Kochen übernehme ich“, sagte er breit grinsend und weihte das Mädchen damit auch schon gleich in einen Teil seines Plans ein. Auf eigene Faust machte er sich dann schon auf den Weg in die Küche – er kannte sich in dem Haus aus, da er hier schon oft genug mit Ethan und dem Rest der Truppe gewesen war, wenn Grace mal wieder seine Ferien hier verbracht hatte oder einfach für ein paar Tage dagewesen war. So was war immer ganz vorteilhaft. Er wartete gar nicht auf Phoebe, weil er sich sicher war, dass das Mädchen ihm schon folgen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Di 09 Aug 2011, 03:47

Einen Moment blieb Phoebe an der Tür stehen, nicht siche,r ob sie das einfach nur dreist und unverschämt oder auch noch beunruhigend finden sollte. Schließlich folgte sie ihm jedoch in die Küche. "Und was hast du vor zu kochen?", fragte sie i Türrahmen stehend. Ihre Laune war nicht wirklich gut, das musste sie zugeben und sie konnte auch nicht einfach locker werden, denn das hier ging eigentlich überhaupt nicht und sie wusste nicht, was Phil vor hatte und was sie von ihm zu erwarten hatte und das beunruhigte sie wirklich sehr. Trotzdem versuchte sie sich einfach nichts anmerken zu lassen, denn das würde ihn nur wieder amüsieren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Di 09 Aug 2011, 03:51

Phil hatte die Küche natürlich gefunden und wand sich dort zurück an Phoebe, die am Türrahmen stehen geblieben war. "Lass dich überraschen", meinte er grinsend und drehte sich dann wieder um, um sich die nötigen Utensilien für die Zubereitung des Essens zu holen. Nachdem alles gefunden war, packte er alles aus der Tüte aus, krempelte sich seine Ärmel bis zu den Ellenbogen hoch und wusch sich die Hände, bevor er sich an die Zubereitung machte. Er benahm sich so, als wäre er Zuause, fragte Phoebe nicht ein einziges Mal, wo was war, sodern holte sich alles selbst. "Und was hast du Gracie bezüglich deinen heutigen Plänen aufgetischt?", fragte er dann plötzlich. "Er weiß ja nichts von meiner ehrenvollen Anwesenheit, oder?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Di 09 Aug 2011, 03:55

"Natürlich weiß er nichts davon", sagte Phoebe. Wäre dem so, würde Phil jetzt nämlich nicht hier stehen, sondern läge wahrscheinlich in der Notaufnahme. "Ich habe ihm nichts erzählt, habe nur gesagt, dass ich den Abend allein verbringen werde, da er mit Ethan weg ist." Ob Phil das eingefädelt hatte oder nicht, wusste sie nicht, wollte sie auch eigentlich gar nicht wissen. "Wieso gibst du dir eigentlich solche Mühe?", fragte sie dann. Allein die Tatsache, dass er ein Date gewollt hatte, verwunderte sie ja schon. Sie hätte eher mit irgendwas gerechnet, was mehr körperlich war, immerhin ging es ihm doch nur darum. Nun gab er sich aber richtige Mühe und so wirklich verstehen konnte sie das tatsächlich nicht. Was würde es ihm auch großartig bringen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Di 09 Aug 2011, 23:25

“Ich gebe mir Mühe?“, wiederholte Phil fragend und wand seinen Kopf zu Phoebe um, während er eine Augenbraue hob. Dann jedoch umspielte ein Grinsen seine Züge und er musste leise lachen. “Wobei genau gebe ich mir denn solche Mühe?“, fragte er dann nach und sah Phoebe ein wenig belustigt an. Für ihn war kochen nun nicht gerade was anspruchsvolles, ehrlich gesagt. Er tat so was oft genug in seiner Familie oder für seine Truppe, wenn sie mal einen ganzen Tag zusammen verbrachten. Aber gut, vielleicht wirkte es nun so, wenn Phil erstmals so scheiße zu Phoebe war und dann wirklich… nett wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Di 09 Aug 2011, 23:41

"Dann formuliere ich die Frage anders", sagte Phoebe und verschränkte die Arme vor der Brust. "Warum bist du nett zu mir und hast nicht jetzt schon angefangen mich zu befummeln?" Das fragte sie sich wirklich, denn das widersprach all ihren Vorstellungen. Und die Tatsache dass er sich auch noch die Mühe machte und etwas kochte, anstatt einfach eine Pizza in den Ofen zu schmeißen oder sie kochen zu lassen, machte das auch nicht besser. Sie fühlte sich wirklich mehr als ein bisschen unwohl.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Di 09 Aug 2011, 23:57

Phil hob seine nächste Augenbraue und musterte Phoebe kurz, bevor er lachte und kopfschüttelnd das Messer hinlegte, um sich vollständig zu Phoebe zu drehen. “So? Wenn du möchtest, kann ich das Kochen natürlich auch sein lassen und gleich zum Befummeln übergehen, wenn du darauf hinaus willst“, umging er grinsend die eigentlich gestellte Frage und neigte seinen Kopf zur Seite. Dazu ging er dann gleich ein paar Schritte auf das Mädchen zu, blieb aber noch gut einen Meter wieder vor ihr stehen, während er sie immer noch grinsend musterte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 00:02

Phoebe ging gleich einen Schritt zurück und hob dann abwehrend die Hände vor den Körper. "Nein, ist schon okay. Ich war vollkommen damit zufrieden, als du gekocht hast, also tu dir keinen zwang an und mach ruhig weiter." Solange er ihr nicht zu Nahe kam, war alles gut. Sie wollte so wenig Kontakt wie möglich und hoffte einfach, dass er sich den Abend über beherrschen und sie dann in Ruhe lassen würde - das hoffte sie wirklich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 00:11

Phil amüsierte sich ziemlich über Phoebes Reaktion und ging ohne was dazu zu sagen wieder zurück zur Anrichte und machte sich weiter an der Zubereitung des Essens zu schaffen. Konzentriert bereitete er das Essen zu und es dauerte nicht mehr allzu lange, da war das Essen schon fertig. Aber da ihm das anscheinend nicht reichte, machte er dazu noch einen kleinen Nachtisch – das war natürlich auch eingeplant gewesen. “Magst du Kirschen?“, fragte er Phoebe dann plötzlich und hielt zur Verdeutlichung eine kleine, durchsichtige Tüte hoch, die mit Kirschen gefüllt war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 00:13

Phoebe überlegte einen Moment, was wohl die klügste Antwort war und hob dann die Schultern. "Schon, ja", sagte sie und ihr Blick glitt von dem Beutel wieder zu seinem Gesicht. Wieso verdammt noch mal war er so nett? Das war ja schon geradezu beängstigend. Wenn er sie sofort an der Tür angefallen hätte, hätte sie das eher voraussehen können, als sowas. "Ich deck dann mal den Tisch", murmelte sie und nahm sich Teller, Besteck und Gläser und brachte diese dann ins Wohnzimmer.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 00:22

Phil nickte nur einmal kurz, bevor er dann ein Dessert mit Kirschen zubereitete und dies dann im Kühlschrank verschwinden ließ. Dann nahm er das zubereitete Essen und brachte es nach Phoebe in das Wohnzimmer, um es dort auf den Tisch zu stellen. Dazu holte er den beiden noch Getränke und stellte diese auf dem Tisch ab. Dann setzte er sich und beobachtete Phoebe schweigen, aber immer noch mit einem breiten Grinsen auf den Lippen. Das Mädchen fand diese Situation bestimmt mehr als nur absurd - und das fand Phil wirklich amüsant.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 00:25

Phoebe setzte sich ihm gegenüber und sie war viel zu nervös. Ihr war schlecht, ihre Hände waren schwitzig und alle paar Minuten fing der ganze Raum an sich zu drehen. Sie war einfach vollkommen überfordert mit der Situation, aber sie zwang sich zu einem Lächeln und sie wusste wie man gezwungen lächeln musste, damit es echt aussah. "Und was haben wir für den Rest des Abends noch vor?", fragte sie steif und stach mit ihrer Gabel vorsichtig in ihr Essen. Sie ging jetzt mal nicht davon aus, dass er sie vergiften wollte, haha. Aber trotzdem war das nicht beruhigend und sie hatte eigentlich auch gar keinen Hunger mehr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 00:54

Phil war vollkommen entspannt, aß langsam und trank ab und zu etwas, nur um dann weiterzuessen. Während der ganzen Zeit ließ er Phoebe jedoch nicht aus den Augen, musterte das Mädchen mit sichtlicher Belustigung. Bei ihrer Frage jedoch zuckte er kurz ein wenig ahnungslos mit den Schultern. "Weiß nicht. Ich hab mir gedacht wir schauen uns noch einen Film[Phil] an", sagte er dann und blickte Phoebe an, während er einen weiteren Bissen in seinem Mund verschwinden ließ und dann langsam durchkaute.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 00:57

Phoebe nickte langsam und wandte dann den Blick ab. "Hör auf mich zu beobachten", murmelte sie und biss sich auf die Lippe. "Das macht mich nervös, okay?" Das machte es wirklich. Das verunsicherte sie so schrecklich, dass sie am liebsten sofort aufstehen und nach oben verschwinden würde, aber das durfte sie ja leider nicht. "Worum geht es dir eigentlich, Phil?", fragte sie dann ernst und sah ihn doch wieder an. "Geht es dir darum Grace zu ärgern, oder mich, oder ..?" Sie hob ahnungslos die Hände. Ging es ihm darum sie ins Bett zu kriegen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 01:04

Phil lachte leise, bevor er kurz den Kopf schüttelte und Phoebe amüsiert anlächelte. "Nein", sagte er einfach auf ihre Auffordeung hin, sie nicht mehr zu beobachten. Dass sie das wirklich nervös machte, fand er dann gleich noch besser und sein Grinsen wurde augenblicklich breiter. Immer noch nicht den Blick abgewandt, überlegte sich Phil dann seine Antwort auf Phoebes letzte Frage. "Gracie kann ich ganz gut nur mit meiner Anwesenheit und dem ein oder anderen Spruch nerven, dafür müsste ich mich nicht extra noch hinter seinen Rücken mit dir verabreden. Immerhin bekommt er das ja so oder so nicht mit. Dich ärgern? Nicht der Hauptgrund, aber sicherlich eine ziemlich amüsante Zugabe zu all dem", sagte Phil dann und lächelte schief, während er sich im Stuhl zurücklehnte und seine Hände zusammenfaltete. "Es ist wohl die Herausforderung", sagte er dann grinsend. Mal sehen, ob Phoebe verstand, worauf er hinaus wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 01:06

"Eine Herausforderung?", wiederholte Phoebe und sah ihn aus schmalen Augen an. "Inwiefern? Wann er es rauskriegt und mich rausschmeißt?", fragte sie und schnaubte leise. Wie konnte das Ganze auch nur einen kleinen Reiz für ihn haben? Und wie konnte er sich so darüber freuen, wenn er sie ärgerte und wenn sie sich mehr als unwohl fühlte. Mit eben diesen Gefühl des Unwohls (?) schob sie ihren Teller von sich weg. Sie hatte nichts gegessen und hatte auch keinen Hunger. Später würde sie das sicherlich bereuen, aber jetzt wurde ihr schon schlecht, wenn sie das Essen nur sah.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 01:12

Phil hob eine Augenbraue. "Was genau würde es mir bringen, wenn Grace dich hier rauswerfen würde?", stellte er skeptisch seine Frage und verengte auch seine Augen zu kleinen Schlitzen, während sein Mund sich kurz verzog. Sie hatte es also nicht verstanden. Auch gut, vielleicht würde sie mit der Zeit ja dahinter kommen, dass ihn die Herausforderung reizte, ob Phoebe sich irgendwann auf ihn einlassen würde. Von sich aus und das noch während sie mit Grace eine Beziehung führte. Mehr wollte er eigentlich mit seiner Tat nicht herausfinden. Denn wie gesagt: Was würde es ihm denn bitte bringen, wenn Grace Phoebe rausschmeißen würde?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 01:15

"Was genau bringt dir das hier überhaupt?", entgegnete Phoebe und verschränkte die Arme wieder vor der Brust, da sie ja jetzt kein Besteck mehr festhalten musste. "Außer dass du darauf stehst, wenn du siehst, wie ich leide, natürlich." Das schien er nämlich tatsächlich wirklich toll zu finden. Er sah wie schrecklich sie das alles fand und er fand es unglaublich lustig und sie hatte das Gefühl, dass es in diesem Moment nichts gab, was ihn glücklicher machte - und das war definitiv krank. Ihr Blick glitt kurz zu der Uhr, dann zu seinem Teller. Die Zeit wollte einfach nicht verstreichen, schrecklich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 01:27

Phil zuckte mit seinen Schultern und spielte dann mit der Serviette herum. “Du hast dich wirklich in diesem Bild festgefahren“, meinte er dann grinsend. Sie war ja wirklich fest davon überzeugt, dass Phil sie gerne leiden sah. Gut, das würden wahrscheinlich alle in dieser Situation denken, da es Phoebe ja wirklich nicht gut bei der Sache ging – aber Phil musste zugeben, er war egoistisch und was so das anging, ging es in seinen Augen eben nicht anders. Er mochte die Herausforderung und da konnte er auch damit leben, dass Phoebe ihn vorerst nur verabscheute. Sie war ja nicht die Erste. “Aber gut“, sagte er dann, “denk von mir aus, was du willst oder spinn dir sonst etwas zusammen. Lass uns ’nen Film gucken“, beschloss er dann kurzerhand, stand auf und fing an das Geschirr und die restlichen Sachen zurück in die Küche zu bringen und dort so zu verstauen, dass es so aussah, als wäre nie jemand hier gewesen. Dafür holte Phil dann das Kirsch-Dessert aus dem Kühlschrank, nahm noch Besteck mit und ging dann zurück ins Wohnzimmer zu Phoebe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 01:30

Wie egal es ihm war. Phoebe konnte es nicht fassen. Sie machte keinen Hehl darum, dass sie ihn nicht eliden konnte und es interessierte ihn nicht im geringsten. Während er die Teller abräumte, schaltete sie den Fernseher schon mal ein, setzte sich aufs Sofa und zog dann eine Wolldecke zu sich, die sie sich einmal um den Körper schlang. zum einen war ihr mittlerweile kalt - aber eher nicht weil es draußen kalt war oder so - und zum Anderen war das wie eine Art Schutzmantel gegenüber Phil, immerhin wusste sie nicht, was er genau vorhatte. Als er mit den Desserts zurückkam, sah sie sofort wieder weg. Nicht noch mehr essen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 01:37

Phil kam mit dem Nachtisch in der Hand zurück und ließ sich, nachdem er Phoebe zusammengewickelt in der Decke, kurz gemustert hatte, auf das Sofa neben sie fallen. Sie suchten irgendeinen Film aus und machten es sich auf dem Sofa bequem – oder eher Phil tat das. Und während er selbst zufrieden mit sich und der Welt sein Dessert aß, rührte Phoebe ihres gar nicht erst an. Phil beobachtete dies eine Zeit lang, bevor er mit einem Seufzen auf sich aufmerksam machte. Dann jedoch kam ihm bei einer Idee das Grinsen auf die Lippen zurück und er rückte augenblicklich näher an Phoebe heran und hielt ihr seine Schale mit dem Dessert hin. “Fütter mich“, sagte er schlicht, aber immer noch breit grinsend. Die Vorstellung gefiel ihm wirklich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   Mi 10 Aug 2011, 01:40

Phoebe sah ihn fassungslos an. "Was?" Ihr Blick glitt von der Schale wieder hinauf zu ihm. Oh Gott, wie konnte es ihm so viel Spaß machen sie zu provozieren und zu quälen? Aber auch wenn sie sich erst weigern würde, eigentlich hatte es ja doch keinen Sinn. Er würde diese scheiß Kirschen essen und dann konnte sie in Ruhe den Film gucken, dessen Titel sie vor Nervosität gar nicht mitbekommen hatte. "Ich hasse dich, Phil", murmelte sie leise und nahm dann eine der Kirschen zwischen ihre Finger und schob sie ihm vorsichtig entgegen. Solange sie ihm die Kirschen nicht mit den Lippen geben musste, war es noch tragbar.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er   

Nach oben Nach unten
 
Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei 2er
Nach oben 
Seite 6 von 29Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 17 ... 29  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anime-RPG-World :: Archiv :: Erinnerungen an vergangene Zeiten :: W-X-
Gehe zu: